T-Zellreifung im Thymus lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

T-Zellreifung im Thymus


Die Immun-Saga: Immunologie lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks

Episode 16


Dieser Meditrick ist Teil der Immun-Saga. Jeder Teil ist unabhängig verständlich, aber zusätzlich als Episode in die Saga eingebettet. Die Geschichte der Saga spiegelt den Ablauf einer Infektion wieder. Springe zur Beschreibung dieser Episode.

Die Saga beinhaltet 35 Meditricks, die aufeinander aufbauen. Erfahre mehr über die Immunologie auf Meditricks. Dort findest Du auch Sanas Logbuch, den Hintergrund, das Charakterlexikon und Abkürzungsverzeichnis sowie Bonusmaterialien.


Für den Zugriff auf die Immun-Saga und ihre weiteren Inhalte benötigst Du ein gültiges Abonnement (oder Du musst dich nur noch kurz einloggen).

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

T-Zellreifung im Thymus lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

T-Zellreifung im Thymus

Inhaltliche Einleitung
Ziel der T-Zell-Reifung ist es, möglichst viele T-Zellen mit einem individuellen T-Zell-Rezeptor zur Erkennung aller möglichen Fremdantigene zu bilden. Um Autoimmunität zu verhindern ist es dabei essentiell, solche T-Zellen auszumustern, die auf körpereigene Antigene reagieren. Die T-Zell-Reifung erfolgt im namensgebenden Thymus. Dabei durchwandern die T-Zell-Vorläufer den Thymus von der Rinde bis ins Mark. Die Vorläufer lagern zunächst die beta-Kette ihres T-Zell-Rezeptors um, es folgt die Umlagerung der alpha-Kette. T-Zellen werden anschließend positiv selektioniert: Wer über seinen TZR die MHC-Rezeptoren ausreichend bindet, überlebt. Bei der darauffolgenden negativen Selektion wird ausgemustert, wer zu stark auf körpereigene Antigene reagiert. Ein weiteres Ergebnis der positiven Selektion ist der Status von entweder CD4- oder CD8-positiven T-Zellen.

Basiswissen

  • T-Zellen benötigen individuellen T-Zell-Rezeptor, um auf Antigene zu reagieren

    T-Zeller müssen individuellen Rezeptor-Arm bauen, um Proben zu erkennen

    T-Zellen modulieren u.a. die Aktivität der B-Zellen durch deren Stimulation oder Suppression. Oder die T-Zellen wirken selbst direkt als Effektorzellen. Letzteres trifft auf die zytotoxischen T-Zellen zu, die v.a. Virus-infizierte Zellen abtöten. Für alle drei Funktionen (Aktivierung, Supprimierung oder Zytotoxizität) ist der Kontakt mit einem präsentierten Antigen (Probe) nötig, für welches die individuelle T-Zelle durch ihren T-Zell-Rezeptor spezifisch ist (einzigartiger Rezeptor-Arm).

  • T-Zell-Reifung dient 1. der Erkennung möglichst vieler verschiedener Antigene

    Ausbildung der T-Zeller zielt auf die Erkennung möglichst unterschiedlicher Eindringlinge ab

    Die T-Zell-Reifung hat zwei Ziele: Das erste ist, dass ein möglichst breites Spektrum an naiven T-Zellen entsteht und über ihren T-Zell-Rezeptor eine möglichst große Vielzahl verschiedener Antigene erkennt. Es gibt ca. 100 T-Zellen, die jeweils spezifisch für ein bestimmtes Antigen sind.

  • T-Zell-Reifung dient 2. der Ausmusterung von T-Zellen, die auf körpereigene Antigene reagieren

    Ausbildung der T-Zeller: Ausgemustert wird, wer sich gegen Soma erheben will

    Das zweite Ziel der T-Zell-Reifung ist, dass naive T-Zellen nicht auf körpereigene Strukturen reagieren (Rekruten, die Proben Somas erkennen, werden eliminiert). Die Reifung erfolgt in einem eigens dafür verantwortlichen Organ, dem Thymus.

  • B- und T-Zellen haben gemeinsame Vorläufer, Vorläufer-T-Zellen wandern in den Thymus

    Bau- und T-Zeller haben gemeinsame Vorgänger, Rekruten der T-Zeller gelangen ins Thymian-Lager

    Ausgehend von gemeinsamen lymphatischen Vorläuferzellen der B- oder T-Lymphozyten wandern die Vorläufer der T-Zellen über das Blut für ihre weitere Entwicklung in den Thymus. In den ersten fünf Lebensmonaten stammen sie aus der Leber, später aus dem Knochenmark. Der Thymus ist namensgebend für die T-Zellen. T wie Thymus (Thymian-Trainingslager ist auch namensgebend für die T-Zeller).

  • Reifende T-Zellen (Thymozyten) durchwandern den Thymus von der Rinde ins Mark

    Rekruten (“Thymian-Typen”) gelangen von Rindenbereich hin zum “Thymian-Markt”

    Die überwiegende Mehrheit der T-Zellen entwickelt sich im Thymus und durchwandert ihn während dieser Entwicklung von der Thymusrinde bis hin zum Thymus-Mark (von Rinden-Region nach innen). Eine weitere wichtige Zone ist die Übergangszone zwischen Rinde und Mark, die corticomedulläre Übergangszone (Übergang vom Bereich mit Rinde zum Bereich mit viel Thymian, dem “Thymian-Markt”; dazwischen liegt eine wichtige Kontrollzone, die Major-Distrikt-Region). Die sich im Thymus entwickelnden T-Zellen nennt man Thymozyten (die “Thymian-Typen”).

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

 
Immunologie lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Die Immun-Saga

Episode 16

Strenger Auswahlprozess im Thymian-Trainingslager

Sana hat den Pfad der T-Zeller eingeschlagen und durchläuft nun deren Ausbildung im Thymian-Trainingslager. Die Ausbildung verläuft unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen. Wer nur das kleinste Zeichen der Untreue gegenüber Soma andeutet, wird unverzüglich aus dem Verkehr gezogen.

Seid gegrüßt, Somanauten!
Ich konnte länger nichts mehr dokumentieren. Die Ereignisse überschlagen sich. Den britischen Zubringer Denzel habe ich aus den Augen verloren. Seine Spur hat mich zu den LK-Kommandozentralen geführt. Dort habe ich Thilo und Bea kennengelernt. Thilo ist einer der T-Gurus und zugegebenermaßen etwas passiv und negativ. Bea scheint mir da schon weltoffene. Beide haben mir die Waffenkammer der Regierungstruppen gezeigt. Ich bin wirklich beeindruckt von den Regierungstruppen. Was für geniale Techniken sie ersonnen haben! Jetzt verstehe ich auch, warum sie noch nicht eingegriffen haben – sie können es gar nicht. Solange sich die Prophezeiung nicht erfüllt hat, bleibt ihnen nur, Proben der gefallenen Eindringlinge zu analysieren und zu hoffen, das eine der T-Zell-Analystinnen den richtigen Rezeptor-Arm hat und sich als Auserwählte erweist.


Aber Thilo hat recht, genau hier sehe ich meine Bestimmung! Ich will die Analystinnen unterstützen! Dafür muss ich jedoch zunächst zurück in die knöchernen Höhlen. Diese Passage erzeugt ein mulmiges Gefühl bei mir … es liegt nun schon ein wenig zurück, dass ich aus den knöchernen Höhlen geflohen bin, um mich entgegen meiner Bestimmung an die Front zu begeben. Niemand kennt das eigene Schicksal, doch ich kann es mir einfach nicht vorstellen, nicht für Soma zu kämpfen und stattdessen fernab der Front etwa Sauerstoff zu schleppen. Aber ich kann meinem Heimatplaneten nur dienen, wenn ich auch die formale Ausbildung durchlaufe. So führt wohl kein Weg daran vorbei, erneut in die knöchernen Höhlen zu ziehen. Dort kann ich mich unter die Rekruten der T-Zeller mischen, um mit ihnen in das Thymian-Trainingslager zu gelangen… Auch wenn Thilo ein eher eigensinniger Vertreter der T-Zeller ist, muss man ihnen eins schon lassen – blumige Namen haben sie.

 

Wünscht mir Glück!

 

Image

Hintergrund

EPISODE anschauen:

Lerne diese Episode der Immun-Saga mit unserer Eselsbrücke im Universum von Soma

Die eigentliche Immun-Saga: Protagonistin Sana berichtet über die Invasion der Eindringlinge. Sanas Geschichte verbindet alle Teile und vermittelt dabei den Ablauf einer Immunreaktion.

Die Minimalvariante: Schaue die Meditricks zum Immunsystem einzeln an oder in der chronologischen, aufeinander aufbauenden Reihenfolge.

Die Maximalvariante: Entdecke weitere Informationen zu den Geschehnissen auf Soma in Sanas Logbuch. Zusätzlich gibt es das Charakter-Lexikon, Abkürzungsverzeichnis sowie Bonusmaterialien.
Zellhaus auf Soma

Die eigentliche Immun-Saga: Protagonistin Sana berichtet über die Invasion der Eindringlinge. Sanas Geschichte verbindet alle Teile und vermittelt dabei den Ablauf einer Immunreaktion.

Die Minimalvariante: Schaue die Meditricks zum Immunsystem einzeln an oder in der chronologischen, aufeinander aufbauenden Reihenfolge.

Die Maximalvariante: Entdecke weitere Informationen zu den Geschehnissen auf Soma in Sanas Logbuch. Zusätzlich gibt es das Charakter-Lexikon, Abkürzungsverzeichnis sowie Bonusmaterialien.
Zellhaus auf Soma

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.