Abstoßung von Transplantaten lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Abstoßung von Transplantaten


Die Immun-Saga: Immunologie lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks

Episode 31


Dieser Meditrick ist Teil der Immun-Saga. Jeder Teil ist unabhängig verständlich, aber zusätzlich als Episode in die Saga eingebettet. Die Geschichte der Saga spiegelt den Ablauf einer Infektion wieder. Springe zur Beschreibung dieser Episode.

Die Saga beinhaltet 35 Meditricks, die aufeinander aufbauen. Erfahre mehr über die Immunologie auf Meditricks. Dort findest Du auch Sanas Logbuch, den Hintergrund, das Charakterlexikon und Abkürzungsverzeichnis sowie Bonusmaterialien.


Für den Zugriff auf die Immun-Saga und ihre weiteren Inhalte benötigst Du ein gültiges Abonnement (oder Du musst dich nur noch kurz einloggen).

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Abstoßung von Transplantaten lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Abstoßung von Transplantaten

Inhaltliche Einleitung
Transplantate sind für viele Patienten überlebenswichtig. Doch Transplantate sind fremdes Gewebe für unseren Körper, sodass diese vom Immunsystem attackiert werden. Große Fortschritte waren Erkenntnisse über die immunologischen Vorgänge von Abstoßungen – etwa dass die HLA-Gene von Empfänger und Spender möglichst identisch sein sollte. Doch auch das kann Abstoßungsreaktionen nicht gänzlich unterdrücken, sodass eine immunsuppressive Therapie unumgänglich ist. Diese hat den HLA-Abgleich sogar teils unnötig gemacht, geht aber mit der Gefahr von opportunistischen Infektionen einher. In dieser Episode der Immun-Saga beleuchten wir die Mechanismen der Transplantatabstoßung und merken uns endlich Unterschiede zwischen der Graft-versus-Host- und der Host-versus-Graft-Reaktion.

Basiswissen

  • Einführung

    Transplantationen (TX) von Geweben und Organen

    Transfer-Planeten fremder Zivilisation landen auf Soma

  • Einführung

    Autogene/autologe TX – eigenes Gewebe

    Auto-Gen-Logo – behandelt mit eigener Haut

    Autogene bzw. autologe Transplantationen bedeuten, dass das Transplantat vom Empfänger selbst stammt. Ein Beispiel hierfür ist der Versatz von Haut von einer Stelle an eine andere.

  • Einführung

    Allogene TX – fremdes Gewebe

    Halogen-Lampe des Chirurgen – verpflanzt fremde Haut

    Allogene Transplantationen bedeuten, dass Organe oder Gewebe zwischen (genetisch) unterschiedlichen menschlichen Individuen übertragen werden.

  • Einführung

    Transplantate lösen durch ihre fremden Proteine (v.a. durch MHC) Immunreaktionen aus

    Transfer-Planet landet mit fremden Proiden (andersartige Giraffen-Major-Einheiten) und löst Abwehr Somas aus

    Fremde (allogene) Transplantate entstammen meist Spendern mit anderen Genvarianten. Die Transplantate enthalten somit zwangsläufig Proteine, die das Immunsystem des Empfängers als fremd erkennt. Diesen fremden Proteinen gegenüber besteht keine immunologische Toleranz. Trotz der potentiellen Vielfalt fremder Proteine sind besonders die MHC-Moleküle des Spenders von Bedeutung. Sie finden sich auf fast allen Körperzellen und unterscheiden sich deutlich zwischen verschiedenen Individuen.

  • Einführung

    Als fremd erkannte Nicht-MHC-Proteine begünstigen Abstoßungsreaktionen

    Fremde Licht-MHC-Proiden führen zur Abstoßung

    Selbst wenn die Übereinstimmung zwischen Spender und Empfänger in ihren HLA-Genen für die MHC-Moleküle möglichst hoch ist, kann es zu Abstoßungsreaktionen kommen. Diese sind ausgelöst durch Nicht-MHC-Proteine, die sich zwischen Individuen unterscheiden (abgesehen von eineiigen Zwillingen). Hier spricht man auch von Nebenhistokompatibilitäts-Antigenen. Diese Proteine werden intrazellulär verarbeitet und über MHC-I bzw. -II präsentiert und durch die Immunzellen des Empfängers als fremd erkannt.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.


 
Immunologie lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Die Immun-Saga

Episode 31

Abwehr der Transfer-Planeten

Dies ist Episode 31 der Immun-Saga: die Suche nach den Auserwählten.
Soma hat unter Jahren des Krieges gegen die Eindringlinge gelitten. Der einst so friedliche und junge Planet ist übersät von Wunden. Hilfe von außen ist nötig. Befreundete Zivilisationen transferieren ganze Siedlungen nach Soma – doch trotz aller Vorsichtsmaßnahmen, entdecken Somas Kriegerinnen und Soldaten auch hier das Fremde und sind drauf und dran, erneut in einen Blutrausch zu verfallen…

Denzel in einem Brief an die Regierung

 

Britischer Zubringer Denzel der Frontstreitkräfte,

an die Regierung Somas

 

Berichte: Wie geplant, erwarten wir heute das Eintreffen der Gesandtschaften der Nationen, die unter dem Wappen der Giraffe geführt werden. Die Landung der ersten Transfer-Tat ist für 12:00 Uhr anberaumt. Die zweite soll wenig später folgen. Ich mache mich mit einer Gruppe weiterer Zubringer bereit, die zweite Transfer-Tat sobald als möglich zu be- und untersuchen. Die Vereinbarkeit der dortigen Gewebe mit dem Immun-Profil unseres Planeten hat höchste Priorität. Wir können uns ein Mismatch unter keinen Umständen erlauben. Der Zustand unseres Planeten lässt dies in keinster Weise zu. 

Es ist jedoch darauf hinzuweisen, dass in unseren Reihen die Aggressionen in letzter Zeit immer weiter zugenommen haben. Mir scheint es fraglich, ob wir ohne eine Intervention von außen, eine streng geplante Friedensmission, die Toleranz gegenüber den neuen Landstrichen gewährleisten können. Soma ist auf diese Besiedlung von außen dringend angewiesen. Daran führt kein Weg vorbei. Doch dafür müssen wir den gereizten Spannungen unter unseren Truppenverbänden Einhalt gebieten. 

 

Ehrerbietig, britischer Zubringer Denzel

Image

Hintergrund

EPISODE anschauen:

Lerne diese Episode der Immun-Saga mit unserer Eselsbrücke im Universum von Soma

Die eigentliche Immun-Saga: Protagonistin Sana berichtet über die Invasion der Eindringlinge. Sanas Geschichte verbindet alle Teile und vermittelt dabei den Ablauf einer Immunreaktion.

Die Minimalvariante: Schaue die Meditricks zum Immunsystem einzeln an oder in der chronologischen, aufeinander aufbauenden Reihenfolge.

Die Maximalvariante: Entdecke weitere Informationen zu den Geschehnissen auf Soma in Sanas Logbuch. Zusätzlich gibt es das Charakter-Lexikon, Abkürzungsverzeichnis sowie Bonusmaterialien.
Zellhaus auf Soma

Die eigentliche Immun-Saga: Protagonistin Sana berichtet über die Invasion der Eindringlinge. Sanas Geschichte verbindet alle Teile und vermittelt dabei den Ablauf einer Immunreaktion.

Die Minimalvariante: Schaue die Meditricks zum Immunsystem einzeln an oder in der chronologischen, aufeinander aufbauenden Reihenfolge.

Die Maximalvariante: Entdecke weitere Informationen zu den Geschehnissen auf Soma in Sanas Logbuch. Zusätzlich gibt es das Charakter-Lexikon, Abkürzungsverzeichnis sowie Bonusmaterialien.
Zellhaus auf Soma

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:


Gereift unter der Sonne Freiburgs.   mit viel Liebe zum Detail ersonnen, illustriert und vertont. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.