Oldschool lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Thiazide (old)


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Oldschool lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Thiazide (old)

Basiswissen

  • Natrium-Chlorid-Symporter

    Thiazide sind eine Weiterentwicklung der Carboanhydrase, Typ Acetazolamid. Wichtig für uns, denn Thiazide wirken zwar am frühdistalen Tubulus, in hoher Konzentration hemmen sie aber auch die Carboanhydrase im proximalen Tubulus. // Wir sehen den gehemmten PACMAN am proximalen Tubulus. In normaler Konzentration, inhibieren Thiazide einen Natrium-Chlorid-Symporter im frühdistalen Tubulus.

  • Natrium-Chlorid-Symporter

    Im frühdistalen Tubulus werden 6-8% des Natriums im Primärharn resorbiert. Thiazide hemmen hier reversibel einen Natrium-Chlorid-Symporter. Natrium und Chlorid gelangen so nicht aus dem Tubulus ins Blut. In hoher Dosis hemmen Thiazide auch die Carboanhydrase im proximalen Tubulus.   Die chemische Struktur der Thiazide beinhaltet u.a. ein Chlorid-Ion. Daher bspw.: HydroCHLORO-Thiazid. Ferner enthalten Thiazide eine Sulfonamid-Gruppe (SO2NH). Diese Sulfonamid-Gruppe ist auch für Überempfindlichkeitsreaktionen bei Thiaziden wie auch anderer Medikamenten mit Sulfonamid-Gruppen verantwortlich. Die Nebenwirkungen sind Allergien mit Exanthemen und Urtikaria. Die Sulfonamid-Gruppe der Thiazide kann zu Überempfindlichkeitsreaktionen führen, hierzu gehören: Allergische Reaktionen mit Hautausschlag, Eosinophilie, und selten: einer interstitielle Nephritis

  • schwache Diuretika.

    Thiazide sind schwache Diuretika. Sie erhöhen die Urinausscheidung um maximal 10% der GFR. Dies kommt u.a. daher, dass nur 6-8% der Natrium-Resorption im frühdistalen Tubulus stattfinden.

  • Ödemen

    Dennoch: bei Ödemen kommen Thiazide zum Einsatz. U.a. auch bei der chronisch venösen Insuffizienz. // Unser alter Tee-Trinker hat dicke Beine. Und muss Kompressionssocken tragen.

  • Blutdrucktherapie

    Durch die Diurese wird ferner das Herz entlastet. Thiazide kommen bei Herzinsuffizienz ab NYHA-Stadium II zum Einsatz. // Das insuffiziente Herz ist gebrochen. Am häufigsten aber: In der Blutdrucktherapie sind Thiazide DAS Monotherapeutikum für Ältere. // Der alte Herr hat ein Blutdruckmessgerät am Arm. Auf Grund der Kalziumretention sind Thiazide auch bei kalziumhaltigen Nierensteinen indiziert. Die Kalziumkonzentration im ableitenden Harnsystem wird verringert. Dafür steigt das Kalzium im Blut. Bei latentem, primären Hyperparathyreoidismus kann dies zu Hyperkalziämie führen. // Die Hyperkalzämie ist hier visualisiert als versteinerter Arm.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

AllgemeinWirkmechanismusIndikationenNebenwirkungenNebenwirkungen 2Quellen & Co

Thiazide: // das ist hier der saure Tee. Der alte Herr fragt: Would you like some acidic tea? Thiazide.
Thiazide gehören zu den Diuretika, den harntreibenden Substanzen oder noch genauer, den Saluretika: sie erhöhen die Salzausscheidung.
Thiazide sind eine Weiterentwicklung der Carboanhydrase, Typ Acetazolamid. Wichtig für uns, denn Thiazide wirken zwar am  frühdistalen Tubulus, in hoher Konzentration hemmen sie aber auch die Carboanhydrase im proximalen Tubulus. // Wir sehen den gehemmten PACMAN am proximalen Tubulus.
In normaler Konzentration, inhibieren Thiazide einen Natrium-Chlorid-Symporter im frühdistalen Tubulus.

Im frühdistalen Tubulus werden 6-8% des Natriums im Primärharn resorbiert. Thiazide hemmen hier reversibel einen Natrium-Chlorid-Symporter. Natrium und Chlorid gelangen so nicht aus dem Tubulus ins Blut.
In hoher Dosis hemmen Thiazide auch die Carboanhydrase im proximalen Tubulus.

Die chemische Struktur der Thiazide beinhaltet u.a. ein Chlorid-Ion. Daher bspw.: HydroCHLORO-Thiazid. Ferner enthalten Thiazide eine Sulfonamid-Gruppe (SO2NH). Diese Sulfonamid-Gruppe ist auch für Überempfindlichkeitsreaktionen bei Thiaziden wie auch anderer Medikamenten mit Sulfonamid-Gruppen verantwortlich. Die Nebenwirkungen sind Allergien mit Exanthemen und Urtikaria.


Thiazide sind schwache Diuretika. Sie erhöhen die Urinausscheidung um maximal 10% der GFR. Dies kommt u.a. daher, dass nur 6-8% der Natrium-Resorption im frühdistalen Tubulus stattfinden.
Dennoch: bei Ödemen kommen Thiazide zum Einsatz. U.a. auch bei der chronisch venösen Insuffizienz. // Unser alter Tee-Trinker hat dicke Beine. Und muss Kompressionssocken tragen.

Durch die Diurese wird ferner das Herz entlasten. Thiazide kommen bei Herzinsuffizienz ab NYHA-Stadium II zum Einsatz. // Das insuffiziente Herz ist geborchen.
Am häufigsten aber: In der Blutdrucktherapie sind Thiazide DAS Monotherapeutikum für Ältere. // Der alte Herr hat ein Blutdruckmessgerät am Arm.
Auf Grund der Kalziumretention sind Thiazide auch bei kalziumhaltigen Nierensteinen indiziert. Die Kalziumkonzentration im ableitenden Harnsystem wird verringert. Dafür steigt das Kalzium im Blut. Bei latentem, primären Hyperparathyreoidismus kann dies zu Hyperkalziämie führen. // Die Hyperkalzämie ist hier visualisiert als versteinerter Arm.

Da Thiazide Diuretika sind, werden sie zur Schonung der Nachtruhe am besten morgens verabreicht. // Die Morgensonne scheint durchs Fenster herein.


Thiazide beeinflussen diverse harnpflichtige Substanzen.
// Unterm Tisch zu sehen, also erniedrigt sind:
Natrium:        Netto kommt es zum Natrium Verlust. Zwar kommt es zur spätdistal tubulären Kompensation, diese reicht jedoch nicht aus. // Wir haben hier den Salzstreuer unterm Tisch.
Kalium:          Es kommt zur Hypokaliämie. // Daher das K+ unterm Tisch.
Denn: Spätdistal im Tubulus wird Kompensatorisch mehr Natrium resorbiert. Zuvor war ja die Natriumresorption gehemmt. Für das Resorbierte Natrium wird Kalium abgegeben. Es kommt zur Hypokaliämie.

Magnesium:  Es kommt ebenfalls zur Hypomagnesiämie. // Der Magnet repräsentiert das erniedrigte Magnesium im Blut.

Erhöht sind Kalzium, Harnsäure und Glukose.
Kalzium:        Thiazide helfen bei kalziumhaltigen Nierensteinen, denn weniger Kalzium kommt in den Harnleitern an. Dafür bleibt das Kalzium aber im Blut. Es kommt zur Hyperkalziämie. // Dargestellt als versteinerter Arm.

Harnsäure:    Es kommt zur Hyperurikämie. // Dargestellt harnsäurehaltiger Vogelmist auf dem Tisch.
Bei Prädisponierten kann die Hyperurikämie zu Gichtschüben führen. // Daher hat unser alter Herr Podagra, also den Gicht entzündeten Großzeh.

Glukose:         Es kommt zur Hyperglykämie. Denn die Hypokaliämie bedingt eine verminderte Ausschützung von Insulin mit dann erhöhten Blutzuckerwerten. Eine diabetische Stoffwechsellage wird hierdurch verschlechtert. Eine Kombination mit ACE-Hemmern oder Sartanen kann hier helfen, da sie die Kaliumwerte erhöhen. Fixe Kombination beider Präparate werden angeboten. // Auf dem Tisch liegen die Zuckerwürfel, für die erhöhte Glukose.


Weitere Nebenwirkungen der Thiazide:
Thiazide können das Cholesterin und die Triglyceriden erhöhen. Vorsicht also bei bestehendem metabolischem Syndrom! Nach dem Absetzen der Thiazide normalisieren sich die Werte aber in der Regel. // Das dicke Bäuchlein des alten Herrn soll uns hieran erinnern.
Eine Seltene Nebenwirkung der Thiazide: Sie können eine Pankreatitis verursachen. Sie sind somit neben zwei speziellen Skorpionen eine weitere ausgewöhnliche Ursache für die Bauchspeicheldrüsenentzündung. // Der Herr hebt die Pfanne, von engl. Pan für Pankreatitis.

Die Sulfonamid-Gruppe der Thiazide kann zu Überempfindlichkeitsreaktionen führen, hierzu gehören: Allergische Reaktionen mit Hautausschlag, Eosinophilie, und selten: einer interstitielle Nephritis

Thiazide gehören zu den Medikamenten, die bei Impotenz in Frage kommen. // Der alte Herr hält eine schlappe Gurke in der Hand.

Thiazide können einen Systemischen Lupus Erythematodes auslösen. // Hinter dem Stuhl versteckt sich der Wolf, von gr. Lupus.


Quelle: Wikipedia (de.wikipedia.org)
Quelle: Compendium.ch(compendium.ch)
Artikel: Thiazide

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.