TAG-Synthese lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

TAG-Synthese


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

TAG-Synthese lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

TAG-Synthese

Inhaltliche Einleitung
Unser Körperfett besteht zum Großteil aus Fettzellen, die mit sog. Triacylglyerolen (TAGs) gefüllt sind. TAGs sind Lipide und sehr stabile Energiespeicher. Sie werden im Zytosol unserer hochspezialisierten Adipozyten gelagert. TAGs haben zwei sehr coole Rekorde auf dem Kasten: 
  • Sie sind die bei Weitem energiereichsten Energiespeicher, die wir haben (der durchschnittliche Normalgewichtige speichert 420.000 KJ an TAGs vs. nur 10.000 KJ an Glykogen). 
  • Sie sind ein hochkonzentrierter Speicher. Um 1 Gramm Glykogen lagern sich knapp 3 Gramm Wasser. Um 1 g TAGs lagert sich fast überhaupt kein Wasser ein.
TAGs bestehen aus zwei Komponenten: Aus Fettsäuren und aus Glycerin, einem dreifachen Alkohol. Was uns zur Story bringt: Die Tagesrationen an Alkohol und Fritten!

Basiswissen

  • Triacylglycerole (TAGs) bestehen aus Glycerin und 3 Fettsäuren

    Tagesrationen bestehen aus Glitzer-Alkohol und 3 Fritten

    Triacylglycerole (TAGs) bestehen aus zwei Komponenten. Das Rückgrat des Triglycerids ist Glycerin, welches 3 Hydroxy- bzw. Alkoholgruppen besitzt – hier die glitzernden Alkoholflaschen mit 3 Öffnungen. Mit diesen drei Alkoholgruppen kann der Körper drei Fettsäuren verbinden – hier drei fettige Fritten. In der Stoffwechselstadt werden Tagesrationen (TAGs) für schlechte Zeiten vorbereitet, um die Nahrungsversorgung der Bewohner sicherzustellen. Und in katastrophalen Zeiten (Katabolismus) braucht jeder Glitzer-Alkohol und Fritten! Drei Fritten (FS, Triacyl-) sind in einer Alkoholflasche (-glycerol).

  • TAGs werden als Energiespeicher in Adipozyten gelagert

    Tagesrationen werden in dicken Po-förmigen Behältern gelagert

    Triacylglycerole, TAGs, werden auch Triglyceride genannt. Sie sind eine exzellente Speicherform von Fettsäuren (fettige Fritten), da sie fast wasserlos sind (pro Gramm Glykogen lagert der Körper z.B. 3 g Wasser ein – pro Gramm TAGs fast gar kein Wasser). TAGs speichern viel mehr Energie als Glykogen oder Proteine. Hier werden die Tagesrationen an Alkohol und Fritten in großen Po-förmigen Fässern gelagert – TAGs werden in unserem Körper in spezialisierten Fettzellen gelagert, auch Adipozten genannt. Die Form der Po-förmigen Fässer erinnert an die Histologie von Adi-po-zyten. Eines der Fässer ist offen: Wir sehen Glitzerflaschen und Fritten darin. In den 3 Öffnungen der glitzernden Alkoholflaschen stecken jeweils 3 fettige Fritten.

  • Zwischen Fettsäuren und Glycerin bilden sich Esterbindungen

    Zwischen Fritten und glitzernden Alkoholflaschen sind Nester zur Polsterung

    Die Fettsäuren (FS) gehen mit den drei Alkohol- bzw. OH-Gruppen des Glycerins eine Esterbindung ein. Hier sind zwischen Fritten (FS) und Glitzer-Alkoholflaschen (Glycerin) Nester (Ester) zur Polsterung angebracht.

  • TAG-Synthese in Adipozyten und Muskeln, sowie in Leber, Darmmukosa und Niere

    Tagesrationen-Bildung auf zwei Postern von Po und Muskel und von Leber, Darm und Nieren

    TAGs werden zwar vorwiegend in Adipozyten gespeichert, jedoch können sie in verschiedenen Geweben synthetisiert werden. Unsere Darmzellen müssen z.B. TAGs in der Nahrung erst auseinanderbauen, um sie zu resorbieren. Danach synthetisieren die Darmzellen die TAGs wieder neu. Wir sehen zwei Poster an der Wand. Auf dem ersten Poster sehen wir einen Po (Adipozyten) und einen Skelettmuskel, auf dem zweiten Poster sehen wir Leber, Niere und Darm. Sie sind auf zwei Poster untergebracht, weil sie sich zum Teil in der TAG-Synthese (TAGesrationen-Bildung) unterscheiden. Die beiden Gruppen (Po und Muskel vs. Leber, Niere und Darm) konkurrieren gegeneinander, wer die besten Glitzer-Alkohol-Fritten-Flaschen machen kann.

  • Der Großteil des TAG-Stoffwechsels findet im Zytosol statt

    Durch ein langes Fenster sehen wir den Stadtteil der Stoffwechselstadt

    Die Biosynthese und die Lyse von TAGs finden im Zytosol statt. Hier sind die Schritte im Stadt- und nicht im Kraftwerkviertel der Stoffwechselstadt gezeigt. Wir sehen deshalb auch die Stoffwechselstadt durch ein langes Fenster im Hintergrund. Einige Schritte finden auch außerhalb der Zelle statt.

  • ...

Expertenwissen

  • 7 ATP werden für den Zusammenbau eines TAGs verbraucht

    Auslaufende ATP-Batterie mit Zwergenmütze (7) liegt ohnmächtig am Boden

    Um die drei zu veresternden Fettsäuren zu aktivieren, wird jeweils das Pendant von zwei ATP verbraucht (ATP → AMP). Für die Aktivierung des Glycerins wird ein ATP verbraucht. Insgesamt kann man also sagen, dass 7 ATP pro TAG-Synthese verbraucht werden. Neben dem zweiten Fähren-Kapitän ist ein weiteres Opfer der alkoholischen Versuchung ohmächtig am Boden zu sehen: eine schlafende ATP-Batterie (ATP-Verbrauch) mit Zwergenmütze (7).

  • Leber gibt synthetisierte Triglyceride als VLDL ins Blut ab

    Durch Leber-Tür lugt Pfau-El-Diablo und klaut eine Glitzerflasche mit Fritten – Tür ist blutrot

    Die Leber gibt synthetisierte Triglyceride in Form von VLDL (engl. very low density lipoprotein) ab. Durch die Lebertüre lugt Pfau-El-Diablo (VLDL), der furchtbare Fett-Pfau-Dämon. Er klaut eine auf dem Boden liegende Glitzer-Alkoholflasche. Die Lebertür ist blutrot (Leber gibt über VLDL TAGs ans Blut ab).

  • Synthese von Phospholipiden aus Phosphatidat durch Anhängen eines Phosphoresters

    Glitzerflasche auf Tisch, Pfirsich mit Butter in der Hand (Pospholipid) sowie grünem Nest

    Aus Phosphatidat kann der Körper andere wichtige Fette wie Phospholipide herstellen. Diese sind an der dritten Alkoholgruppe mit Phosphorsäuren verestert. Eine weitere Glitzerflasche auf dem Tisch hat einen Pfirsich mit einem Stück Butter in der Hand (Phospho-Lipid). In den anderen beiden Öffnungen sind (wie üblich) 2 Fritten mit normalen Nestern darin (Glycerin mit 2 FS verestert). Das Nest auf der Flaschenöffnung des Pfirsichs ist phosphorgrün (Phosphorester-Bindung).

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.