Renale clearance lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Renale Clearance


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Renale clearance lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Renale Clearance

Inhaltliche Einleitung
Unsere Niere ist gewissermaßen eine Kläranlage. Sie hat dabei zwei wichtige Aufgaben: 
  1. Unerwünschte Stoffe aus unserem Plasma zu eliminieren bzw. das Plasma davon zu “klären”
  2. Erwünschte Stoffe nicht zu klären
Unerwünschte Stoffe in unserem Blut würden in zu hohen Konzentrationen auf unseren Körper toxisch wirken, daher werden sie über den Urin ausgeschieden. Dieser Eliminations-Prozess der Niere wird Clearance genannt. Die Clearance wird für jeden Stoff einzeln angegeben und wird in ml Plasma pro Minuten angegeben.  Um von einem Stoff geklärt zu werden, muss das Plasma aber erst einmal in die “Klär”-Anlage der Niere gebracht werden: durch den Glomerulus-Filter in das Tubulussystem. Klinisch hochrelevant ist der Begriff der Glomerulären Filtrationsrate (GFR): Das ist das gefilterte Plasmavolumen über die Zeit.  Warum ist die GFR für die Klinik so wichtig? Weniger GFR →  weniger renale Clearance → mehr toxische Substanzen → lebensgefährlich.  Die GFR ist die Voraussetzung für die renale Clearance – und damit für das Leben.

Basiswissen

  • Renale Clearance entspricht Eliminationsleistung

    Niere Klär-Hansi (Clear-ance) präsentiert seine Kläranlage

    Um die Eliminationsleistung der Niere zu beziffern, berechnet man ein fiktives Plasmavolumen welches in einer bestimmten Zeit von einer bestimmten Substanz befreit wird. Das Ergebnis ist die renale Clearance.

  • Angabe in mL/min

    "ML" und Uhr auf Glas

    Das Plasmavolumen (mL) wird in einer bestimmten Zeit (min) von der Substanz befreit.

  • Ausscheidung der Stoffe im Urin

    Gelbe Ausscheidungen fließen in Abfluss

    Die herausgefilterten Substanzen verlassen den Körper mit dem Urin.

  • Nephron: glomerulärer Filter und Tubulus

    Filter und Rohrsystem (Tubulus)

    Das Nephron ist die kleinste Funktionseinheit der Niere. Hier erfolgt die Clearance, das Filtern.

  • Afferente Arteriole

    Affe (afferent) vor rotem, zuführendem Rohr

    Über die afferenten Arteriolen erreicht das zu filternde Blut den Glomerulus des Nephrons.

  • ...

Expertenwissen

  • GFR = 125 mL/min

    Kerze (1) - Schwan (2) - Hand (5)

    Dies entspricht der Menge Plasma die bei einem jungen Erwachsenen pro Minute durch den glomerulären Filter gelangt. Das ist 1/5 des Gesamtvolumens (625 mL/min).

  • Glucose: frei filtriert, komplett resorbiert, nicht sezerniert

    Glucken-Zuckerwürfel werden filtriert, Tubulus-Egel nehmen sie wieder auf

    Glukose wird im Glomerulus filtriert. Jedoch wäre ein gänzlicher Verlust für den Stoffwechsel nicht tragbar. Aus diesem Grund muss sie wieder vom Tubulusepithel aufgenommen werden.

  • PAH (p-Aminohippursäure): frei filtriert, nicht resorbiert, voll sezerniert

    Blaue Pah-pah-gei (PAH) -Ausscheidungen werden filtriert und in's Rohr geworfen

    Dies ist die Möglichkeit der Niere eine Substanz gänzlich zu eliminieren.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.