Rheumatoide Arthritis lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Rheumatoide Arthritis: Therapie


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Rheumatoide Arthritis lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Rheumatoide Arthritis: Therapie

Basiswissen

  • Therapie der Rheumatoiden Arthritis

    Verkauf der Werke der rheumatischen Künstlerin

    Die rheumatische Künstlerin aus den Meditricks zur Rheumatoiden Arthritis ist tot. Keine Therapie half ihr. Aber vielleicht kann die posthume Versteigerung ihrer Werke noch von Nutzen sein. Und zwar um sich die Therapie der Rheumatoiden Arthritis merken zu können.

  • Prognose bestimmend: "Hit early and hard"

    Auktionator schlägt mit dem Hammer schnell und hart

    Ein frühzeitiger und aggressiver Behandlungsbeginn bestimmt bei der Rheumatoiden Arthritis die Prognose. Merke: "Hit early and hard!"

  • Ziel: Lebensqualität erhalten, Lebenserwartung steigern, Symptomreduzierung, Aufhalten der Gelenkzerstörung

    "Auktionshaus Räumer - Qualität und Erhalt statt Abbruch und Zerstörung"

    Das Ziel der Therapie ist das Erreichen einer Remission der Rheumatoiden Arthritis. Dazu gehört vor allem das Aufhalten der Gelenkzerstörung und die Symptomreduzierung. Die Therapie soll außerdem die Lebensqualität erhalten und die Lebenserwartung steigern.

  • Ziel: Erfolg nach 3-6 Monaten

    3 und 6 Sterne auf dem Schild

    Die Remission oder zumindest eine niedrige Aktivität der Rheumatoiden Arthritis sollte nach drei bis sechs Monaten erreicht werden.

  • Sequentielle Therapie

    Stufen zum Podest

    Die Therapie der Rheumatoiden Arthritis ist eine sequentielle Therapie. Das heißt es ist möglich die Therapie bei Bedarf zu eskalieren oder zu deeskalieren.

  • ...

Expertenwissen

  • PPI empfohlen

    Pipi Langstrumpf-Frisur

    Die Kombitherapie aus Glukokortikoiden und NSARs erhöht das Ulkusrisiko um das 15fache. Die zusätzliche Einnahme von PPIs (Protonen-Pumpen-Inhibitoren wie Omeprazol) wird deswegen empfohlen. Die Enkelin hat eine waschechte Pipi Langstrumpf-Frisur. Die beiden Zöpfe ragen durch Löcher in ihrem Helm heraus. Die Löcher erinnern an Ulcera.

  • Langanhaltende Remission: Evtl Reduktion der Basistherapie

    Reh-Trophäe mit "Reduziert"-Schild

    Bei langanhaltender Remission kann man versuchen die Basistherapie kontrolliert zu reduzieren.

  • Negative Prognosefaktoren: Erkrankungsbeginn > 60. Lebensjahr

    Alte Dame auf dem Bild

    Es gibt einige negative Prognosefaktoren bei der rheumatoiden Arthritis. Dazu gehört der Erkrankungsbeginn nach dem 60. Lebensjahr. In Gedenken an die verstorbene Künstlerin steht unter anderem ein Foto von ihr vor dem Auktionspult. An dieser Stelle des Gedenkens lassen sich die negativen Prognosefaktoren herleiten. Das Foto zeigt die Künstlerin in ihrem schon fortgeschrittenen Alter von über 60.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.