Pneumonie lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Pneumonie: Teil 2


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Pneumonie lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Pneumonie: Teil 2

Inhaltliche Einleitung
Die Diagnostik der Pneumonie verlässt sich maßgeblich auf den Nachweis neuer Infiltrate im Röntgen-Thorax in zwei Ebenen. Die Initialtherapie besteht in der kalkulierten Antibiotikagabe. Die Therapieregime müssen das erwartete Erregerspektrum möglichst gut abdecken und orientieren sich entsprechend am Schweregrad und dem Setting (ambulant vs. stationär). Entsprechend viel gilt es zu merken und hoffentlich bringt unser Merkbild Licht ins Dunkel.

Basiswissen

  • Lobärpneumonie: Auf den Lungenlappen begrenzte Verschattung, positives Aerobronchogramm

    Lappen wirft Schatten, Werbung für aero-Poncho

    Typisch für eine Lobärpneumonie, den Befall eines Lungenlappens, ist die großflächige Verschattung dieses Lappens (Lappen wirft Schatten auf linken Röntgenbefund) ([[Abb. 1]]). Häufig sind die Bronchien frei und zeichnen sich wegen ihrer Strahlentransparenz deutlich schwarz ab gegenüber den weißlichen Infiltraten (s. Befundbild). Dies nennt man positives Aerobronchogramm (Werbung für aerodynamischen Poncho).

  • Interstitielle Pneumonie: Netzartige (retikuläre) Verschattungen

    Interstitch Gewebe: Netzartige-Fäden

    Passend zur meist atypischen, diffusen Klinik bei interstitieller Pneumonie, zeigt auch das Röntgen ein diffuseres Bild: Netzartige (retikuläre) Verschattungen ([[Abb. 2]]) (Werbung für den Laden englischer Stoffe: Interstitch Gewebe – netzartige Fäden hängen herab).

  • Hauptkriterium der Pneumonie ist ein neu aufgetretenes Infiltrat im Röntgen-Thorax in zwei Ebenen

    NEU! Jetzt auf zwei Ebenen

    Entscheidendes und daher Hauptkriterium der Diagnose Pneumonie ist ein neu aufgetretenes Infiltrat im Röntgen-Thorax in zwei Ebenen (Werbung: Neu! Jetzt in zwei Ebenen.).

  • CURB-65-Score: 1P = stationäre Einweisung, 3P = ggf. Intensivstation

    KORB-65: 1P = Krankenhaus, 3P = Intensivstation

    Bei einem CURB-65-Score von einem Punkt ist eine stationäre Einweisung und Behandlung indiziert (KORB-65, 1P Hinweis mit Krankenhaus). Zwei Punkte sprechen für ein erhöhtes Komplikationsrisiko. Bei drei und mehr Punkten ist die Aufnahme auf die Intensivstation zu erwägen (3P mit Beatmungsmaske).

  • C = Confusion (Bewusstseinseintrübung), U = Urea (Serum-Harnstoff), R = Respiratory Rate

    Konfuzius ist verwirrt, Uhr vom Hahn-mit-Stoff, Dreirad-Zicklein außer Atem

    Pro erfülltem Kriterium wird ein Punkt vergeben. C steht für Confusion und meint eine Bewusstseinstrübung bzw. neue aufgetretene Desorientierung zu Ort, Zeit oder Person (verwirrter Konfuzius). U steht für Urea, den Serum-Harnstoff (drogensüchtiger Hahn-mit-Stoff hält Urin-gelbe Uhr hoch). Dieser vergibt einen Punkt, wenn er über 7 mmol/L liegt (Uhr ziert eine Siebenzwergenmütze). R steht für respiratory rate und meint eine Atemfrequenz von 30 oder mehr Atemzügen pro Minute (Dreirad-Zicklein außer Atem, für drei-ß/zig).

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.


Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.