Plexus brachialis lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Plexus brachialis


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Plexus brachialis lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Plexus brachialis

Inhaltliche Einleitung
Der Plexus brachialis ist für die Innervation der oberen Extremität zuständig. Er wird aus den Rr. ventrales der Spinalnerven C5 - Th1 gebildet, welche sich zu drei Primärsträngen (Truncus superior, medius et inferior) zusammenlagern. Hieraus gehen durch Umlagerung anschließend drei Sekundärstränge hervor: die Fasciculi lateralis, medialis und posterior. Die Primärstränge bilden die Pars supraclavicularis des Plexus brachialis, die Sekundärstrände die Pars infraclavicularis.

Basiswissen

  • Plexus brachialis dient der Innervation der oberen Extremität

    Brachiale olympische Disziplin & Sportler mit extremem Oberkörper

    Wir sind hier Zeugen eines großen brachialen Wettkampfes. Das Plexus-Rennen ist eine neue olympische Disziplin und einen Star dieser neuen Sportart sehen wir hier vorne. Seine Oberarmmuskeln sind besonders ausgeprägt, denn der Plexus brachialis dient der Innervation der oberen Extremitäten.

  • Nervengeflecht, gebildet aus den Rr. ventrales der Spinalnerven

    Hemd mit Netzstoff vorn

    Der Sportler trägt ein Netzhemd. Der Plexus brachialis ist ein Nervengeflecht – ein Netz also, das dem Nervengeflecht aus Rr. ventrales der Spinalnerven entstammt.

  • Plexus brachialis besteht aus den Spinalnerven C5 bis Th1

    Brachialer Sportler hält abgerissene Hand (C5) mit einer olympischen Kerze (Th1)

    Der Plexus brachialis setzt sich aus den Spinalnerven der Segmente C5 bis Th1 zusammen. Die abgerissene Hand steht für C5 und die Fackel für Th1. – Das hier ist nur die erste einer ganzen Reihe von abgerissenen Händen. Wer ein zartes Gemüt hat, stelle sich schon einmal darauf ein.

  • Plexus brachialis befindet sich im seitlichen Halsdreieck

    Seitliches, dreieckiges Sonnensegel

    Hier sehen wir ein dreieckiges Sonnensegel, denn der Plexus brachialis befindet sich tief im seitlichen Halsdreieck.

  • Fasern aus C5-Th1 verlaufen durch hintere Skalenuslücke, zusammen mit A. subclavia

    Sportler müssen durch zwei Skalen, Schlüssel mit roter Ranke

    Die Sportler müssen zunächst durch zwei Skalen hindurch. Die Fasern aus C5 bis Th1 verlaufen zusammen mit der A. subclavia durch die hintere Skalenuslücke – Lücke zwischen den Skalen. Diese Lücke befindet sich zw. M. scalenus anterior und dem M. scalenus medius. Der rot umrankte Schlüssel am Boden verbildlicht die Arterie unter dem Schlüsselbein, die A. subclavia. Der Schlüssel ist auch in der (hinteren) Skalenlücke – genau wie die A. subclavia.

  • ...

Expertenwissen

  • N. dorsalis scapulae: C5

    Hält Tür auf Rücken mit einer Hand

    Der erste, obere Thor hält die Tür mit fünf Fingern fest, denn der N. dorsalis scapulae (Tür über dem Schulterblatt) entspringt der Nervenwurzel C5.

  • N. suprascapularis: C5 und C6

    Abgerissene Hand (C5) samt Würfel (C6)

    Das Skalpell in Thors Schulterblatt entstammt einem fiesen Widersacher. Es hängt noch eine abgerissene Hand am Skalpell, an der ein Glückswürfel baumelt. Der N. suprascapularis (Super-Skalpell) entspringt den Nervenwurzeln C5 (Hand) und C6 (Würfel).

  • N. subclavius: C5 und C6

    Suppentropfen von Hand (C5) mit Würfel (C6) aus der Suppe

    Die Hand mit dem Würfel kam aus der Suppe über dem Klavier gesprungen – der N. subclavius (Suppe und Klavier) entspringt den Nervenwurzeln C5 und C6 – Hand und Würfel.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.