Metformin lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Metformin


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Metformin lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Metformin

Basiswissen

  • Metformin, ein orales Antidiabetikum, ein Biguanid

    Der Bär trägt Ein-Korsett-für-ihn; isst ein biederes Iguana

    Metformin ist ein orales Antidiabetikum (OAD) und zählt zu den Biguaniden. Weitere Biguanide sind wegen erhöhter Gefahr einer Laktatazidose aus dem Handel genommen. Diabetes mellitus ist hier am Honig-liebenden Bär dargestellt (honigsüßer Durchfluss). Es gibt Ein-Korsett-für-ihn (Metformin), das seinen dicken Bauch versteckt. Er hat viel Hunger und mampft hier ein Mikrofon-Eis (orales Antidiabetikum) und ein biederes Iguana (Biguanid).

  • I: Mittel der Wahl zur Ersteinstellung Typ 2 Diabetes, wenn Lebensstiländerungen nicht ausreichen

    Alle Honig-Bären tragen ein Korsett; einer lässt einen Lauch links liegen

    Bei Patienten mit Diabetes Typ 2 versucht man als erstes durch Lebensstiländerungen den HbA1c zu reduzieren. Ist dies nicht ausreichend, so ist das Mittel der ersten Wahl Metformin. Einer der Bären wirft hier nachlässig einen Lauch weg (Lebensstiländerung hat es nicht gebracht).

  • I: Off-Label bei polyzystischem Ovarialsyndrom (PCOS) mit Hyperinsulinämie

    Eigentlich keine Bewerberin: Polizistin im Overall mit zuckrigem Inselgebäck

    Beim Polyzystischen Ovarialsyndrom (PCOS) wirkt Metformin der Hyperinsulinämie und der Androgenisierung entgegen und verbessert die Fertilität. Es ist aber unter off-Label Gebrauch kategorisiert. Die Polizistin im Overall kommt hier ohne auf der offiziellen Bewerberliste zu stehen (Off-Label Gebrauch beim PCOS). Ihr zuckriges Inselgebäck zeigt den Nutzen bei Hyperinsulinämie.

  • Metformin wirkt antihyperglykämisch, es ermöglicht eine HbA1c-Senkung um 1%

    Honigbär mit Korsett-für-ihn schmilzt eine lange Zuckerstange über einer Kerze

    Metformin verbessert auf verschiedenen Wegen den Kohlenhydrat-Umsatz und wirkt so antihyperglykämisch. Metformin senkt den HbA1c um 1,0 bis 1,2%. Die lange Zuckerstange zeigt hier den Langzeitzucker, welcher vom HbA1c-Wert objektiviert ist. Das Schmelzen dieser Stange über einer Kerze (Zahlensystem 1) stellt die Senkung um ca. 1% dar.

  • Metformin erhöht die Insulin-Sensitivität

    Trägt und zieht Insel-Schwimmring hoch

    Metformin erhöht die Insulin-Sensitivität und dadurch die periphere Glukoseaufnahme. Der inselartige Schwimmring um dem Bauch des Bären zeigt die Insulin-Sensitivität. Er zieht den Ring hoch, da Metformin die Insulin-Sensitivität erhöht.

  • ...

Expertenwissen

  • Laktatazidose: eine Sonderform der metabolischen Azidose (Merkhilfe KUSS-MAUL)

    Milchdose des Milch-Kätzchen-Kochs mit Kussmaul

    Die Laktatazidose ist eine Sonderform der metabolischen Azidose. Das Akronym “KUSS-MAUL” fasst die Ursachen metabolischer Azidosen zusammen, L steht für Laktat wie Laktatazidose. Metformin hemmt die hepatische Gluconeogenese. Da so mehr Laktat anfällt, ist die Gefahr einer Laktatazidose unter Metformin evtl. erhöht. In der Literatur ist dies, aufgrund der niedrigen Fallzahlen, umstritten (3-8/100.000 Patientenjahren). Eine Laktatazidose ist sehr gefährlich, sodass die potentielle Gefahr nicht zu missachten ist. Das Milchkätzchen werkelt hier in der Küche und zeigt, dass die Laktat-k-azidose (Milchkätzchen) eine metabolische (Küche) Azidose ist. Kussmaul repräsentiert das Akronym und die Rührschüssel mit dem NEOnfarbenen Rührlöffel neben der Leber zeigt die gehemmte hepatische Gluco-NEO-genese.

  • Ursachen Laktatazidose: mehr Laktat im Muskel produziert und weniger Laktat in der Leber verwertet

    Milchkätzchen klaut Leber die Milch und hält sie im kräftigen Arm(muskel)

    Hohe Metformin-Konzentrationen führen zu einer vermehrten Produktion von Laktat in den Muskeln und zu einer geringeren Verwertung von Laktat in der Leber. Die Laktat-Konzentrationen erreichen dann ein gefährliches Ausmaß. Das Milchkätzen klaut hier der Leber die Milch und hält sie im starken muskulösen Arm (weniger Laktatabbau in der Leber und mehr Produktion im Muskel).

  • Initiale Symptome der Laktatazidose: GIT-Nebenwirkungen

    Maus probiert Glas mit Milch aus giftiger Milchdose, rülpst und pupst

    Die initialen Symptome einer Laktatazidose sind GIT-Symptome und ähneln den GIT-NW von Metformin. Dies sind Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen. Die Maus, die ein Glas aus der giftigen Milchdose probiert, rülpst und pupst (GIT-NW). Wie der Honig-Bär trägt auch sie ein Korsett, denn die initialen Symptome ähneln den NW von Metformin.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.