MENINGITIS Medizin lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Meningitis 2: Notfallmanagement


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

MENINGITIS Medizin lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Meningitis 2: Notfallmanagement

Inhaltliche Einleitung
Was ist bei V.a. Meningitis zu tun? Dieser Meditrick zeigt dir Schritt für Schritt das Notfallmanagement bei V.a. Meningitis. Es geht v.a. um die schnelle Gewinnung von Blutkulturen und die schnellstmögliche Gabe einer kalkulierten antiinfektiven Therapie – der einzig lebensrettenden Maßnahme.

Basiswissen

  • Meningitisches Syndrom

    Museumsleiter mit Heiligenschein

    Das meningitische Syndrom ist die Trias aus Fieber, Kopfschmerzen und Meningismus / bzw. Bewusstseinseintrübung.

  • Notfall → Sofort reagieren!

    Notärztin → bringt ihn sofort in die Notaufnahme!

    Allein der Verdacht auf eine Meningitis gilt als absoluter Notfall, um den man sich sofort kümmern muss.

  • ABCDE-Schema

    Buch: Das kleine Meningitis-ABC

    Man muss sofort das streng vorgegebene Notfallmanagement aus diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen einleiten!

  • Sofortige Isolation des Patienten

    Glaskubus

    Hintergrund ist die mögliche Ansteckung Dritter mit den hochansteckenden Meningokokken.

  • Überwachung und Sicherung der Vitalfunktionen

    Defi-Monitor

    Eine stetige intensivmedizinische Überwachung des Patienten am Monitor ist unabdingbar bei V.a. Meningitis (Defi mit Kabeln).

  • ...

Expertenwissen

  • Hochansteckende gramnegative Diplokokken: Neisseria meningitidis

    2 rote Fliegen eingesperrt: "Nicht nice!"

  • Vor LP: cCT → Ausschluss eines erhöhten Hirndrucks

    Vor Liquor-Orakel: CT-Ferngläser → Ausguck auf Hirndruck-Ballon

    Vor einer LP müssen jedoch erst zwei Kontrollpunkte gecheckt werden. Mittels Kopf-CT muss man vor einer LP einen erhöhten Hirndruck ausschließen. Ist der Hirndruck erhöht, darf vorerst keine Lumbalpunktion erfolgen!

  • Vor LP: Kontrolle Gerinnung

    Vor Liquor-Orakel: Blutende Jesusfigur an INR-Kreuz

    Der zweite Checkpoint, den man vor einer LP passieren muss, ist die Kontrolle und ggf. der Ausgleich einer gestörten Gerinnung (INR, pTT, Thrombozyten). Dies ist wichtig, damit es durch die LP nicht zu Blutungen kommt.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.



Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.