Malaria lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Malaria


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Malaria lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Malaria

Inhaltliche Einleitung
Die Erreger der Malaria, die Plasmodien, werden zumeist durch die Anopheles-Mücke übertragen. Die Malaria quartana wird
d u r c h
das Plasmodium malariae verursacht, die Malaria tertiana durch P. vivax und P. ovale. Die häufig komplizierter verlaufende Malaria tropica wird durch P. knowlesi sowie P. falciparum verursacht. Letztere ist unbehandelt in 20% der Fälle letal. Die unkomplizierte Malaria zeichnet sich u.a. durch grippale Symptome, z.B. Fieber, und ein starkes subjektives Krankheitsgefühl aus. Auch kommt es zu einer hämolytischen Anämie mit Freisetzung von Plasmodien. Weiterhin kann es zu gastrointestinalen Symptomen kommen. Mögliche Komplikationen der komplizierten Malaria sind u.a. ein akutes Nierenversagen, eine Herzinsuffizienz oder ein Lungenödem.

Basiswissen

  • Allgemein

    Malaria

    P. malaria singt miserable Arie

    Malaria wird von Plasmodien (P.) verursacht und ist die häufigste Parasitose weltweit.

  • Allgemein

    Anopheles-Mücke überträgt die Erreger

    Plakat "Nofretete in Afrika" („Nofrete“ = „(a)Nofeles“)

    Überträger der Erreger ist die Anopheles-Mücke.

  • Allgemein

    Synonym: Sumpffieber/Wechselfieber

    Sumpflandschaft mit Zickzackpfad

    Plasmodienübertragende Mücken kommen bevorzugt in Sumpflandschaften vor. Das Fieber tritt oft in spezifischen Intervallen auf = Wechselfieber.

  • Allgemein

    Verbreitung am häufigsten im tropischen Afrika

    Pfütze in Afrika-Form

    Verbreitung am häufigsten im tropischen Afrika (West-/Zentralafrika), auch in anderen tropischen, vereinzelt auch in subtropischen Gebieten. Auftreten ist abhängig von der Mückenvermehrung.

  • Erreger

    Plasmodium

    Frauen auf Fass-Podium

  • ...

Expertenwissen

  • Allgemein

    In Hochrisikogebieten v.a. Kinder u. schwangere Frauen

    Schwangere im schwarzen Kleid

    In Hochrisikogebieten besonders betroffen sind Kinder unter 5 Jahren (unvollständig ausgebildetes Immunsystem) und schwangere Frauen.

  • Formen > Malaria quartana

    Chronischer Verlauf möglich

    Halskette in Uhrenform (chronisch)

    Bei Nicht-Behandlung ist ein lebenslanger, chronischer Verlauf möglich.

  • Formen > Malaria quartana

    Komplikation: nephrotisches Syndrom

    Schäumende Urin-Pfütze mit Frottee-Handtuch („ne-frottee-sch“)

    Komplikationen wie bspw. ein nephrotisches Syndrom (massiver Proteinverlust → Ödeme) können auftreten.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.


Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.