Kleinhirn Histologie (Kurs) lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Kleinhirn Histologie (Kurs)


Die KURS-VERSION ist eine längere Version des gleichen Videos. Hier legen wir mehr Wiederholungen ein, erläutern bestimmte Sachverhalte etwas länger und führen euch mit einem Intro an den Kern der Sache heran.

Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Kleinhirn Histologie (Kurs) lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Kleinhirn Histologie (Kurs)

Basiswissen

  • Histologisch drei Schichten

    Silhouette dreier Objekte

    Die Kleinhirn-Rinde ist stark aufgefaltet, das Kleinhirn besitzt etwa die Hälfte aller Neurone des Gehirns, ca. 50 Milliarden. Diese sind in drei Schichten organisiert.

  • Körnerschicht, Stratum granulosom

    Unten: Granulat-Körner in Säcken

    Die innerste Zellschicht der Kleinhirnrinde ist die Körnerschicht, auch Stratum granulosum. Unten am Gewächshaus stehen einige Säcke mit Granulat-Körnern, für die Körnerzellschicht.

  • Purkinje-Zellschicht, Stratum purkinjense

    Mittig: Kur-Pinie

    Die mittlere Zellschicht ist die Purkinje-Zellschicht, auch Stratum purkinjense. Durch das Glas sieht man Riesengewächse, die an Purkinje-Zellen erinnern. Hier wächst die sogenannte Kur-Pinie, für die Purkinje-Zellen. Diese Zellschicht ist histologisch sehr gut durch ihre dreieckigen Zellkörper erkennbar, hier von der Kur-Pinie aufgegriffen.

  • Molekularschicht, Stratum moleculare

    Außen: Molekül-Dach

    Die äußerste Zellschicht ist die Molekularschicht, Stratum moleculare. Das Glas-Dach des Architektenbüros besteht aus Glasplatten, die an Moleküle erinnern.

  • Purkinje-Zellen: Zentrale Integrationseinheit, Efferenzen zu den Kleinhirnkernen

    Kur-Pinie schlingt sich um Werktisch

    Purkinje-Zellen sind die zentrale Integrationseinheit der neuronalen Kleinhirnverschaltung. Sie erhalten Afferenzen von allen Zelltypen der Kleinhirnrinde. Alle anderen Gewächse dienen der Kur-Pinie. Die inhibitorischen efferenten Impulse der Purkinje-Zellen sind das Verarbeitungsresultat tausender zerebellär-intrakortikaler Verschaltungen und landen bei den Kleinhirnkernen, mit Ausnahme direkter Projektionen in die Ncll. vestibulares (wir erinnern uns an die Weste ohne Paket). Die Fortsätze einer Kur-Pinie schlingen sich um einen Werktisch, welcher für die Kleinhirnkerne steht. Die Werktische stehen auch in den einzelnen Etagen des Architektenbüros für die Kleinhirnkerne. Auch auf diesem Werktisch steht eine Schale mit Glut, da die Kleinhirnkerne glutamaterg sind.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.