Oldschool lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Katzenkratzkrankheit: Bartonella henselae (old)


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Oldschool lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Katzenkratzkrankheit: Bartonella henselae (old)

Basiswissen

  • Katzenkratzkrankheit

    [#1 Bakterium hänselt Katze mit Bart] ist Erreger der Katzenkratzkrankheit [gehänselte Katze kratzt]. Bartonella henselae ist ein gramnegatives, stäbchenförmiges Bakterium [rotes Stäbchenbakterium auf Katze mit Bart]. Katzen sind Überträger der Bartonellen, zeigen selber jedoch keine Symptome; 10-70% der Katzen sind Überträger. Es gibt keine Übertragung von Mensch zu Mensch. Der Katzenfloh trägt ebenfalls Erreger. Der Verlauf ist meist gutartig [liebe Katze].

  • Nach 2-10 Tagen erscheint eine rot-braune Papel an der Kratz- Biss- Wunde [#2 erhabene rot-braune Papel].

  • Lymphknotenschwellung in der Achsel

    Tage bis Wochen später kommt es zur Lymphknotenschwellung in der Achsel, am Hals [#3 dicker Lymphknoten in der Achsel]. Evtl. kommt es zur Einschmelzung der Lymphknoten [#4 LK schmilzt].

  • Gehirn, Blut betroffen

    Bei immunkompromittierten Betroffenen: ZNS Beteiligung, Sepsis [Gehirn, Blut betroffen], aber auch alle anderen Organen können betroffen werden.

  • meist ohne Therapie

    Ass throwing mice; von engl. Maus wirft hintern; hat Makro lid – großen Deckel auf dem Kopf

    Betroffene kommen meist ohne Therapie aus; bei schwerem Verlauf, Komplikationen wird Azithromycin eingesetzt, ein Makrolid [Ass throwing mice; von engl. Maus wirft hintern; hat Makro lid – großen Deckel auf dem Kopf].

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

AllgemeinKomplikationenTherapieQuellen & Co

[#1 Bakterium hänselt Katze mit Bart] ist Erreger der Katzenkratzkrankheit [gehänselte Katze kratzt]. Bartonella henselae ist ein gramnegatives, stäbchenförmiges Bakterium [rotes Stäbchenbakterium auf Katze mit Bart]. Katzen sind Überträger der Bartonellen, zeigen selber jedoch keine Symptome; 10-70% der Katzen sind Überträger. Es gibt keine Übertragung von Mensch zu Mensch. Der Katzenfloh trägt ebenfalls Erreger. Der Verlauf ist meist gutartig [liebe Katze]. Nach 2-10 Tagen erscheint eine rot-braune Papel an der Kratz- Biss- Wunde [#2 erhabene rot-braune Papel]. Tage bis Wochen später kommt es zur Lymphknotenschwellung in der Achsel, am Hals [#3 dicker Lymphknoten in der Achsel]. Evtl. kommt es zur Einschmelzung der Lymphknoten [#4 LK schmilzt].

Bei immunkompromittierten Betroffenen: ZNS Beteiligung, Sepsis [Gehirn, Blut betroffen], aber auch alle anderen Organen können betroffen werden.

Betroffene kommen meist ohne Therapie aus; bei schwerem Verlauf, Komplikationen wird Azithromycin eingesetzt, ein Makrolid [Ass throwing mice; von engl. Maus wirft hintern; hat Makro lid – großen Deckel auf dem Kopf].

Quelle: Gerd Herold und Mitarbeiter, Herold Innere Medizin, Gerd Herold
Quelle: Kayser, Fritz H. (2005): Medizinische Mikrobiologie. Taschenlehrbuch
Quelle: Wikipedia (de.wikipedia.org)
Artikel: Katzenkratzkrankheit, Bartonella henselae
Bilder: Katzenkratzkrankheit, Bartonella henselae

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.