Oldschool lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Dermatophyten Teil 1 (old)


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Oldschool lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Dermatophyten Teil 1 (old)

Basiswissen

  • Pflanze mit Bindfaden

    Deramtophyten, von gr. derma – Haut und gr. phyton – Pflanze, auch Fadenpilze genannt [Pflanze mit Bindfaden], futtern Keratin (Horn) der Epidermis, sie verursachen i.d.R. keine invasiven Erkrankungen. Proben der typischen Hautläsionen werden am besten am Randbereich entnommen, hier weisen die Dermatophyten die höchste Dichte auf.

  • roter Kreis

    Tinea ist eine Dermatophytose und beschränkt sich auf keratinhaltige Gebilde, wie Haut, Haare und Nägel. Typisch ist die schießscheibenähnliche Ausbreitung [roter Kreis]. (Bild: Tinea).

  • Mikroskopischer Hund mit Pflanze und Bindfaden

    Tinea capitis superficialis wird verursacht durch Microsporum canis [Mikroskopischer Hund mit Pflanze und Bindfaden]. Die abgebrochenen Haare im betroffenen Areal bei Tinea capitis erinnern an eine „gemähte Wiese“ [Rasenmäher].

  • grüner Trichter am Kinn, <i>lat. mentum</i>

    Tinea capitis profunda wird verursacht durch Trichophyton mentagrophytes [grüner Trichter am Kinn, lat. mentum] bzw. Trichophyton verrucosum [grüner Trichter mit Warze (verruca) bzw. Gift (verum)].

  • „Ouch!“

    Die Läsionen sind schmerzhaft [„Ouch!“].

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

AllgemeinMikrosporieTinea pedumQuellen & Co

Deramtophyten, von gr. derma – Haut und gr. phyton – Pflanze, auch Fadenpilze genannt [Pflanze mit Bindfaden], futtern Keratin (Horn) der Epidermis, sie verursachen i.d.R. keine invasiven Erkrankungen. Proben der typischen Hautläsionen werden am besten am Randbereich entnommen, hier weisen die Dermatophyten die höchste Dichte auf. Tinea ist eine Deramtophytose und beschränkt sich auf keratinhaltige Gebilde, wie Haut, Haare und Nägel.

Die Mikrosporie wird verursacht durch Microsporum canis [#1 Mikroskopsicher Hund].

Tinea pedum wird verursacht durch Trichophyton rubrum [#2 innen rote Trichterpflanze, von rubrus – rot]. Auch hier häufig die für Tinea typische, schießscheibenähnliche Läsion, welche sich zentrifugal ausbreitet. (Bild – Tinea).

Quelle: Gerd Herold und Mitarbeiter, Herold Innere Medizin, Gerd Herold
Quelle: Kayser, Fritz H. (2005): Medizinische Mikrobiologie. Taschenlehrbuch
Quelle: Wikipedia (de.wikipedia.org)
Artikel: Tinea | wikipedia.de
Artikel: Mikrosporie | wikipedia.de
Bilder: Tinea pedum
Bilder: Mikrosporie

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.