COPD Therapie Medizin lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

COPD 3: Therapie


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

COPD Therapie Medizin lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

COPD 3: Therapie

Inhaltliche Einleitung
COPD steht für chronic obstructive pulmonary disease bzw. chronisch obstruktive Lungenerkrankung. Bei der COPD kommt es zur chronischen Entzündung der kleinen Atemwege und somit zu deren Verengung. Die Luft kann folglich nicht mehr komplett abgeatmet werden, wodurch die Alveolen überblähen und die Lungenaustauschfläche unwiederbringlich verloren geht (Lungenemphysem). Da die Lungenfunktion hierdurch zunehmend abnimmt, leiden Patienten im Verlauf zunehmend an einem Sauerstoffmangel. Die Therapie folgt entsprechend der Einteilung der Patienten in eine der vier Gruppen nach GOLD: Gruppe A, B, C oder D. Diese besprechen wir zu Beginn. Es folgt eine Übersicht über die Substanzgruppen der Therapeutika und abschließend prägen wir uns das Schema ein, welche der Substanzen bei welcher Gruppe nach GOLD zum Einsatz kommen.

Basiswissen

  • Bei Rauchern: Krankheitsfortschritt nur durch Rauchstopp aufzuhalten

    Schilder: “Rauchen verboten!” und: Gefahr durch COPD-Zombie

    Bei Rauchern ist das Fortschreiten (!) der COPD nur durch eine Aufgabe des Rauchens zu beeinflussen (Schild: Rauchen verboten). Die bis dahin entstandenen Schäden an der Lunge sind jedoch unumkehrbar. Die medikamentöse Therapie verbessert dabei lediglich Symptome, Lebensqualität und Leistungsfähigkeit. Die Senkung der Mortalität ist medikamentös nicht möglich (Hinweis auf Lebensgefahr durch COPD-Zombies – hier besteht Todesgefahr) .

  • GOLD Patientengruppen A, B, C und D

    GOLD-Minen: A, B, C und D

    Aktuelle Grundlage der Therapieentscheidung bilden die GOLD Patientengruppen A, B, C und D (vier GOLD-Minen A, B, C und D). Früher spielten der Schweregrad der COPD nach GOLD Grad I bis IV eine Rolle. Diese Grade orientieren sich am Schweregrad der Atemwegsobstruktion, gemessen an der Einsekundenkapazität. Die ABCD-Gruppen dagegen orientieren sich an der Anzahl von Exazerbationen sowie der Schwere der Symptomatik der Patienten (Echsen und Tiefe des Sumpfes). Den Exazerbationen kommt dabei eine wichtigere Rolle zu, da sie den Schweregrad der Erkrankung besser abbilden.

  • Exazerbationen pro Jahr: ≤1 – GOLD A (wenig symptomatisch) oder GOLD B (stark symptomatisch)

    Oberer Bildteil: 1 Echse – GOLD-Mine A (flacher Sumpf), GOLD-Mine B (tief im Sumpf)

    Zu Gruppe A oder B nach GOLD gehören Patienten an, die maximal eine ambulant behandelbare Exazerbation pro Jahr haben (1 Echse im oberen Bildteil mit GOLD-Mine A und B). Gruppe A Patienten sind dabei wenig symptomatisch (A im flachen Sumpf). Gruppe B Patienten hingegen stark symptomatisch (B im tiefen Sumpf).

  • 1 Exazerbation mit stationärer Behandlung – GOLD C oder GOLD D

    1 Echse auf Pumpstation – zwischen GOLD C und GOLD D

    Erfordert die eine Exazerbation pro Jahr der Patienten aus Gruppe A oder B jedoch eine stationäre Behandlung, rutschen diese Patienten bereits in Gruppe C (außerhalb der Exazerbation wenig symptomatisch) bzw. D (außerhalb der Exazerbation stark symptomatisch) (Echse auf Pump-station für stationär zwischen GOLD-Mine C und D).

  • Exazerbationen pro Jahr: ≥2 – GOLD C (wenig symptomatisch) oder GOLD D (stark symptomatisch)

    Unterer Bildteil: 2 Echsen – GOLD C (leicht im Sumpf) oder GOLD D (tief im Sumpf)

    In Gruppe C oder D nach GOLD gehören Patienten, die mindestens zwei Exazerbation pro Jahr haben (2 Echsen in unterer Bildhälfte). In Gruppe C sind dabei wenig symptomatische Patienten (C im flachen Sumpf). In Gruppe D wiederum sind stark symptomatische Patienten (D im tiefen Sumpf).

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.



Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.