Cholesterin-Synthese lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Cholesterinbiosynthese


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Cholesterin-Synthese lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Cholesterinbiosynthese

Inhaltliche Einleitung
Man muss wieder mit einer Lobeshymne starten: Cholesterin ist einfach genial, ein wahrer Wunder-Baustoff. Aus Cholesterin können zahllose lebensnotwendige Hormone sowie Vitamin D synthetisiert werden, sowie unsere Membranen flüssig gehalten werden! Man könnte im heutigen Zeitalter versucht sein, zu denken, dass man Cholesterin sowieso en masse in der Nahrung bekommt und daher nicht selbst synthetisieren muss. Jedoch war unsere Nahrung keinesfalls immer schon so reichhaltig, sodass sich der Körper einen Cholesterinsynthese-Prozess überlegt hat, der sehr, sehr, sehr, sehr energieaufwendig ist.  Last fun fact for the day: Cholesterin ist ein außergewöhnliches Lipid, weil es riesig ist und vier Ringe hat. An diesen Ringen können allerlei Veränderungen vorgenommen werden, um die vielen Produkte zu synthetisieren, die im ersten Absatz erwähnt sind. 

Basiswissen

  • Cholesterin ist ein polyzyklisches Lipid und Steroid

    Coole Stiere im Studio hängt an eckigen Ringen

    Cholesterin (coole Stiere) gehört zur Gruppe der Lipide (Stiere etwas rundlich). Es ist ein polyzyklischer Ring (Turnringe).

  • Cholesterin ist ein essentielles Lipid u.a. für Hormone, Membranen, Vitamin D

    Coole Stiere bauen hinter dem Mohnfeld eine Membran-Stadtmauer in der Sonne

    Cholesterin ist ein lebensnotwendiges Lipid und essentieller Baustein u.a. für Membranen (Membran-Stadtmauer), viele Hormone (Mohnfeld) und Vitamin D (Sonne mit D-Brille). Die coolen Stiere müssen hier trainieren, um fit für ihre vielen Aufgaben in der Stoffwechselstadt zu werden.

  • Cholesterin ist ein kohlenstoffreiches Molekül mit vier Ringen (aliphatischer Rest)

    Cooler Stier hängt an vier kohlenschwarzen Ringen (Alligator am Ring)

    Cholesterin ist ein kohlenstoffreiches Molekül. Besonders ist die Struktur aus 4 Ringen: drei Sechserringe und ein Fünferring (4 kohleschwarze Trainingsringe). An einem der Fünferringe ist ein aliphatischer, d.h. offener, kettenförmiger Kohlenwasserstoffrest (Alligator an einem der Turnringe – vgl. Zacken auf Alligatorrücken mit Strukturformel).

  • Biosynthese in 2 Phasen: Mevalonat-Weg und Cholesterinbiosyntheseweg

    Sportpark in zwei Teilen

    Erst wird im Mevalonat-Weg das sogenannte aktive Isopren synthetisiert (links im Bild mit Melonenmöwe). (Der Mevalonat-Weg ist die Grundlage vieler Stoffwechselwege.) In der zweiten Phase wird aus aktivem Isopren Cholesterin synthetisiert (rechts im Bild mit coolem Stier).

  • Cholesterinbiosynthese ist sehr energieaufwendig (anaboler Stoffwechsel)

    Parkour ist sehr anstrengend (angenehmes Wetter)

    Die Cholesterinbiosynthese ist trotz des hohen Energieaufwandes nötig, um die periphere Cholesterin-Versorgung sicherzustellen. Bei sonnigem, angenehmen (anabolen) Wetter kämpfen sich die coolen Stiere durch den Parkour.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.