Grundlagen der Bakteriologie Bakterien Medizin lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Bakterien 2: Systematik & Virulenzfaktoren


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Grundlagen der Bakteriologie Bakterien Medizin lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Bakterien 2: Systematik & Virulenzfaktoren

Basiswissen

  • Gramverhalten: Grampositiv, gramnegativ und atypisch

    Blaue Flaggen, rote Flaggen und weiße Flaggen

    Die Färbung nach Christian Gram gilt bis heute als Standardmethode, um Bakterien schnell mikroskopisch zu differenzieren. Grampositive Bakterien, die nach der Färbung blau erscheinen, besitzen eine dicke, lockere Mureinwand als Zellhülle (Ganoven mit blauen Flaggen). Den gramnegativen Bakterien, die nach der Färbung rot erscheinen, ist über einer dünnen Mureinwand noch eine zweite Zellmembran aufgelagert (Ganoven mit roten Flaggen). Bakterien, die sich nur bedingt mit der Gramfärbung differenzieren lassen, werden als atypisch bezeichnet (Ganoven mit weißer Flagge).

  • Kokken: runde Bakterien mit typischer Lagerung zueinander – Diplokokken, Staphylokokken und Streptokokken

    Flaggen mit rundlichen Symbolen: zu zweit, Haufen oder Ketten

    Die Kokken sind runde, leicht ovale Bakterien. Die Form dieser Bakterien ist namensgebend (gr.: Kugeln, Beeren). Sie zeigen in der Kultur eine typische Lagerung zueinander: in Zweierpaaren die Diplokokken, in Haufen die Staphylokokken und in Ketten die Streptokokken (zu sehen an den Flaggen).

  • Stäbchenbakterien: kokkoide und spindelförmige Stäbchen

    Flaggen mit Stäbchen

    Bei den Stäbchen ist eine Achse länger als die andere (Flaggen mit Stäbchen). Sie lassen sich anhand ihrer Form noch in viele Untergruppen differenzieren. So gibt es u.a. die eher plumpen (kokkoiden) Stäbchen und solche, die an ihren Polen zugespitzt enden – die spindelförmigen Stäbchen (lat.: fusiforme Bakterien).

  • Schraubenförmige Bakterien: Spirochäten bewegen sich rotierend um ihre eigene Achse (Korkenzieher-Prinzip)

    Flagge mit Korkenzieher-Symbol

    Die Schraubenförmigen Bakterien werden auch als Spirochäten zusammengefasst. Sie sind eine Untergruppe der Stäbchen. Spirochäten sind zart und zeigen voll ausgebildete Windungen (Träger windet sich schlapp um Flagge). Sie können sich bewegen, indem sie um ihre eigene Achse rotieren (= Korkenzieher-Prinzip; Korkenzieher-Form auf Flagge). Zu ihnen zählen die Erreger der Syphilis (Treponema pallidum), die Erreger der Borreliose (Borrelia burgdorferi) und die Leptospiren, die die Leptospirose (eine Zoonose) hervorrufen.

  • Einordnung der Bakterien in ein hierarchisches System: Gattung → Spezies

    Begattung bringt neue Spezies

    Eine Gruppierung der unterschiedlichen Bakterien erfolgt durch Häufung bestimmter Eigenschaften. Relevant für die Klinik ist die Zuordnung zu einer Bakteriengattung (Genus) und innerhalb dieser die weitere Differenzierung von Bakterienarten (Spezies; zwei sich begattende Bakterien erzeugen hier eine neue Spezies). Ein Beispiel für eine Gattung sind die Staphylokokken. Staphylokokkus aureus (wie auch Staphylokokkus epidermidis) bilden je eine Bakterienspezies der Gattung “Staphylokokken”.

  • ...

Expertenwissen

  • Chlamydien kommen in zwei Formen vor: Elementar- und Initialkörperchen

    Clam=Muschel in zwei Formen:

    Charakteristisch für die Chlamydien ist das Vorkommen in zwei verschiedenen Formen: die Elementarkörperchen gelten als die Dauerform, die metabolisch nahezu inaktiv ist, sie kommen außerhalb der Wirtszelle vor und infizieren neue Zellen (Elefanten-Paar außerhalb der Zelle, schaut auf Uhr, wie lang es noch dauert – für Dauerform). Als Initialkörperchen (auch: Retikularkörperchen) existieren sie innerhalb der Wirtszelle (internationale Muschel liegt in der Zelle in einem Netz für rete – Retikularkörperchen). Detail: Sie sind dabei von der Endosomenmembran des Wirts umgeben. Man spricht auch von Einschlusskörperchen.

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.



Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.