Atypische Antipsychotika lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Atypische Antipsychotika 2


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Atypische Antipsychotika lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Atypische Antipsychotika 2

Inhaltliche Einleitung
Die atypischen Antipsychotika unterscheiden sich durch das geringere Auftreten von Extrapyramidal-motorischen Störungen von den klassischen Antipsychotika. Zu ihnen zählen: Clozapin, Olanzapin, Quetiapin, Risperidon, Aripiprazol und Ziprasidon. Clozapin hat über einen D4 Antagonismus die höchste antipsychotische Wirkung und ist bei therapieresistenter Schizophrenie indiziert. Eine schwerwiegende Nebenwirkung ist die Agranulozytose, weshalb während der Therapie Laborkontrollen erforderlich sind.

Basiswissen

  • Clozapin

    Clown der zappelt

    Clozapin wirkt sehr stark antipsychotisch (Clown zieht Psycho-Hose aus für die Anti-Psycho-Hose) über einen hoch potenten D4-Antagonismus (Clown zertritt vier Dope-Joints für Anti-Dopamin).

  • IND: Therapierefraktäre Schizophrenie

    Refraktärer Schizo-Geist

    Die Hauptindikation von Clozapin ist die therapierefraktäre Schizophrenie. Der Zappel-Clown steht mit einem Fuß auf einem gespaltenen Schizo-Schlossgespenst (gr. schizein – spalten), das refraktär gegenüber allen Verscheuchungsversuchen ist.

  • NW: Clozapin sehr nebenwirkungsreich, interagiert mit vielen Substanzen

    Clown der zappelt hat große Wirkung (nebenwirkungsreich), viele leiden unter seinen Streichen (Interaktionspotenzial ↑)

    Clozapin ist nicht geeignet zur Behandlung von Ersterkrankten (viele Nebenwirkungen, großes Interaktionspotenzial).

  • NW: Agranulozytose

    Kaputter Kran (A-Kranulozytose)

    Eine der gravierendsten Nebenwirkungen ist die Agranulozytose (Neutropenie), deshalb kontrolliert man in den ersten 18 Behandlungswochen die Leukozytenzahl einmal wöchentlich. Clozapin ist kontraindiziert bei Knochenmarks-Störung, Agranulozytose in der Vergangenheit und gleichzeitiger Gabe von weiteren Medikamenten, die Agranulozytose verursachen. Bei den Scherzartikeln liegt auch ein kaputter, weißer (weiße Blutkörperchen) Spielzeugkran (Agranulozytose).

  • NW: starke Gewichtszunahme

    Dicker Clown, Kostüm platzt auf

  • ...

Expertenwissen

  • NW: Myokarditis, Kardiomyopathie (letal)

    Totenkopf mit Herzaugen

    Die gefürchtete Myokarditis tritt nur während der ersten Wochen der Behandlung auf und kann letal enden.

  • NW: Septische Komplikationen mit letalem Verlauf

    Seppel-Puppe (Sepsis)

    Die Agranulozytose begünstigt Sepsis und septische Komplikationen, die letal verlaufen können. Eine Seppel-Puppe (Sepsis) weint über den kaputten Kran (Agranulozytose).

  • NW: Paralytischer Ileus durch anticholinerge Wirkung

    Verknoteter Darm-Wurm

    Durch seine anticholinerge Wirkung kann Clozapin einen paralytischen Ileus (verknoteter Darm-Wurm) verursachen. Bei schon bestehendem paralytischen Ileus ist Clozapin kontraindiziert (Wurm verteidigt sich mit Schild gegen Clozapin-Clown), um den Ileus nicht zu verschlimmern.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.