APGAR Medizin lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

APGAR-Score


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

APGAR Medizin lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

APGAR-Score

Inhaltliche Einleitung
Nach der Geburt folgt die Versorgung des Neugeborenen. Angefangen mit dem Trocknen, Stimulieren und Wärmen. Bei Bedarf werden die Atemwege abgesaugt. Zur Erfassung des klinischen Status und der Hilfsbedürftigkeit des Neugeborenen wird der APGAR-Score erhoben. Der APGAR-Score ist ein standardisierter, klinischer jedoch subjektiver Punktescore.  Er hilft, in Zusammenschau mit anderen Befunden, eine drohende Erstickung (Asphyxie) in der Perinatalperiode zu erkennen und zu behandeln. Die Beurteilung durch den Score erfolgt jeweils 1, 5 und 10 Minuten nach der Geburt. APGAR ist sowohl der  Eigenname der Erfinderin Virginia Apgar als auch das Akronym für die Kriterien des Scores: Appearance, Aussehen, Hautfarbe), Pulse (Puls), Grimace (Gesichtsbewegung, Reaktionen auf das Absaugen), Activity (Aktivität) und Respiration (Atmung). Pro Kriterium werden  0,1 oder 2 Punkte vergeben, wobei 0 für den schlechtesten und 2 für den besten Zustand steht (z.B. 0 = blaue Hautfarbe, 1= blaue Extremitäten und rosiger Stamm,  2 = rosig). Die Punkte werden zusammengezählt. Gut adaptierte Neugeborene haben einen APGAR-Score von über 7 nach 1 Minute; 5-7 Punkte gelten als grenzwertig. Unter 5 Punkte muss von einer vitalen Bedrohung des Neugeborenen ausgegangen werden.

Basiswissen

  • APGAR-Score: Beurteilung von Neugeborenen

    Juroren im ABGAS, die Babys bewerten

    Der APGAR-Score gehört zur Routineversorgung der Neugeborenen. Der Score dient der Beurteilung des klinischen Status des Neugeborenen. Benannt ist er nach der amerikanischen Anästhesistin Virginia APGAR. Die Kritiker sitzen an ihrem Pult, sie werden teilweise vernebelt, von den Autoabgasen, die zu ihnen wehen.

  • Durchführung 1, 5 und 10 Minuten nach Geburt

    Kerze, Skeletthand, Bibel

    Der APGAR wird jeweils 1,5 und 10 Minuten nach der Geburt erhoben. Der Apgar-Wert nach einer Minute beschreibt den Zustand unmittelbar nach der Geburt. Der Tod, der links im Bild den Autounfall verursacht hat, hält in seiner Hand eine Kerze (1), die andere Skelett-Hand hält er ausgestreckt (5) in der ersten Hand hält er eine Bibel (10)

  • APGAR erlaubt keine Vorhersage über Morbidität und Mortalität

    Tod als Person mit Bein-Gips

    Der APGAR-Score ist kein geeignetes Instrument zur Vorhersage von Morbidität und Mortalität. Er ist lediglich eine subjektive Beschreibung des klinischen Zustandes und reicht alleine nicht aus, um eine Asphyxie zu diagnostizieren. Der humpelnde Tod (Mortalität) mit Gipsbein (Morbidität) hat den Unfall und das Abgas verursacht. Er ist jedoch nicht in Abgas gehüllt, da durch den APGAR nicht die Mortalität und Morbidität hervorgesagt werden kann.

  • 5 Kriterien mit 0-2 Punkten, max. 10 Punkte

    5 Kritiker, Punktetafeln 0, 1, 2

    Der APGAR-Score beinhaltet 5 Kriterien, bei denen jeweils 0-2 Punkte vergeben werden (0 = Merkmal nicht vorhanden, 1 = Merkmal wenig ausgeprägt, 2 = Merkmal ausgeprägt). Insgesamt können so höchstens 10 Punkte erreicht werden. In den Händen und auf dem Tisch vor den Kritikern liegen jeweils Punktetafeln mit den Zahlen 0, 1, 2.

  • A: Appearance (Aussehen, Hautfarbe)

    1. männlicher Juror in kurzen Hosen: 2 ( von unten nach oben : 0-2)

    Appearance/Hautfarbe: 0 = blass, 1 = Stamm rosig, Extremitäten blau, 2 = rosig Der Kritiker in kurzen Hosen hat sehr weiße Beine (0P), seine Arme sind blau (1P) und im Gesicht ist er rosig, als hätte er eine Menge Rouge verwendet.(2P)

  • ...

Expertenwissen

  • Kardiale Reanimation bei Neugeborenen bei Bradykardie unter 60 bpm, 3:1

    Fußballspiel der U60 auf dem Smartphone, Ergebnis 3:1

    Fußballspiel der U60 auf dem Smartphone, Ergebnis 3:1 Bei einer Herzfrequenz unter 60 oder fehlenden Herztönen: Durchführung einer kardialen Reanimation mit Frequenz von 120/ min mit Beatmung von 40/ min im Verhältnis 3:1. Falls dies ohne Erfolg ist, liegt ein Verdacht auf Volumenmangel oder Pneumothorax vor. Die Notärztin hat aber Nerven. Ihr Hobby geht vor und so hält sie sogar in solch einer Situation in ihrer Hand ihr Smartphone, um das Fußball Ergebnis des U60 ( <60 bpm) Spiels 3:1 auf dem Display zu checken.

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.


Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.