Nervus accessorius lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

HN 11 – N. accessorius


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Nervus accessorius lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

HN 11 - N. accessorius

Inhaltliche Einleitung
Der N. accessorius ist der elfte Hirnnerv (XI) und rein motorischer Qualität. Er  hat zwei Wurzeln: eine Radix cranialis und eine Radix spinalis. Der N. accessorius innerviert über seinen spinalen Anteil den M. sternocleidomastoideus und den M. trapezius, der kraniale Anteil innerviert die Kehlkopfmuskulatur (mit Ausnahme des M. cricothyroideus, der durch N. X innerviert wird).

Basiswissen

  • N. accessorius, elfter Hirnnerv

    Trapezkünstlerin ersucht Zugang (engl. access) um elf Uhr

    Der elfte Hirnnerv heißt N. accessorius. Die Trapezkünstlerin möchte um elf Uhr (elfter Hirnnerv) Zugang (engl. access für N. accessorius) zur Sternwarte haben. Den Schlüssel dafür hat sie bereits in der Hand.

  • Rein motorischer Hirnnerv

    Muskelbepackte Trapezkünstlerin, roter Turnanzug

  • Ncl. ambiguus: speziell viszeromotorisch, versorgt Kehlkopfmuskulatur

    Ambu-Beutel-Guru mit rotem Spezialwissen-Buch beatmet sich selbst

    Der N. accessorius entspringt aus zwei Kernen. Der erste Kern heißt Ncl. ambiguus. Er ist speziell viszeromotorisch oder -efferent. Dieser Kern innerviert die Kehlkopfmuskeln. Einzige Ausnahme ist der M. cricothyroideus. Er wird vom N. vagus innerviert. Der Ambu-Beutel-Guru (N. ambiguus) liest gerade ein rotes Buch mit Spezialwissen. Die rote Farbe steht, wie auch schon in anderen Meditricks, für die motorische Qualität des Nervs. Der Ambu-Beutel-Guru ist ein Drache (Rachen). Er beatmet sich ständig selbst mit seinem Ambu-Beutel und erinnert so an die Versorgung der Kehlkopfmuskulatur.

  • Ncl. ambiguus: Lage in der Medulla oblongata

    Ambu-Beutel-Guru mit langer Medaille

  • Ncl. n. accessorii: speziell viszeromotorisch, innerviert M. trapezius und M. sternocleidomastoideus

    Assistent der Trapezkünstlerin, rotes Spezialwissen-Buch, Trapez, Sternchen-Kleidung

    Der Ncl. n. accessorii ist der zweite Hirnnervenkern des N. accessorius. Er ist ebenfalls speziell viszeromotorisch [umstritten, teils als generel viszermotorisch beschrieben] (rotes Buch "Spezialwissen"). Fasern aus dem Ncl. n. accessorii innervieren den M. trapezius (Trapez) und den M. sternocleidomastoideus (Sternchen-Kleidung). Der Ncl. n. accessorii heißt auch Ncl. motorius n. accessorii oder Ncl. spinalis. Letzteres sieht man an dem Bündel Spinat, das der Assistent geschultert hat.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.