Nukleotide Lernen Meditricks: Sehen. Merken. Meistern. Audio-visuelle Eselsbrücken: Lernen, das unter die Haut geht.Nukleotide lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Nukleotide


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Nukleotide Lernen Meditricks: Sehen. Merken. Meistern. Audio-visuelle Eselsbrücken: Lernen, das unter die Haut geht.Nukleotide lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Nukleotide

Inhaltliche Einleitung
Als Nukleotide bezeichnet man chemische Verbindungen, die aus einer stickstoffhaltigen, sog. Nukleobase bestehen - einem Zucker und einem oder mehreren Phosphatresten. Nukleotide dienen nicht nur als Synthesevorstufen (z.B. von DNA und RNA), sondern auch als Energieträger (z.B. ATP) und Bestandteil von Coenzymen (z.B. NAD+). Sie sind wichtig für die Signaltransduktion, z.B. als Signalmolekül cAMP. Bei der eingebauten Base handelt es sich entweder um ein Purin oder ein Pyrimidin.

Basiswissen

  • Nukleotide: Bausteine von RNA, DNA, Triphosphaten und Cofaktoren

    Bausteine in Skulpturen des Parks

    Um den schönen Park hinter dem Rathaus zu schmücken, wurden verschiedene Skulpturen aus den bunten Bausteinen (Nukleotiden) konstruiert. Man sieht eine DNA- sowie eine RNA-Skulptur. Außerdem ist eine grüne dreifache-Blitzstatue (ATP), eine Nadel (NAD+)- und eine Camping-Zelt (cAMP)-Skulptur zu sehen. Die Skulpturen sollen als Andenken an besonders wichtige Personen oder Dinge für die Stadtbewohner dienen.

  • Verwendung zu DNA- und RNA-Synthese

    DNA-Skulptur und kleinere RNA-Skulptur aus bunten Bausteinen

    Der ganze Stolz des Rathauses (Zählzelle - Zellkern) ist die schöne DNA-Skulptur, die auf dem Rathausplatz in einem Blumenbeet steht. Zur Errichtung der Skulptur wurden die vier bunten Bausteine verwendet. Die grünen (Adenosin) und gelben (Guanosin) Rechtecke und die roten (Cytidin) und blauen (Thymidin) Dreiecke. Auf der DNA-Statue sind oben Ochsenhörner angebracht: Des-Ochs-y-ribonukleinsäure. Daneben steht noch eine kleinere Statue mit Einzelhelix (RNA), bei der Anstelle der blauen (Thymidin) weiße (Uridin) Bausteine verbaut wurden. Hier gibt es keine Ochsenhörner (Ribonukleinsäure).

  • Grundlage von ATP

    Dreifache-Blitz-Skulptur auf Podest aus apfelgrünen Bausteinen

    Die Nukleotide werden als Grundlage wichtiger Energiequellen genutzt, zum Beispiel für ATP. Es ist eine schöne Skulptur im Garten erkennbar. Sie steht auf einem Podest aus grünen Bausteinen (Adenin). In der Mitte ist eine Nadel zu sehen (NAD), die ganz Zeus-like einen dreifachen Blitz in der Hand hält (ATP).

  • Bestandteil von Coenzymen, z.B. NAD+

    Nadelskulptur auf Podest aus apfelgrünen Bausteinen

    Auf dem Podest steht die Statue einer großen Nadel (NAD+) mit Blitzen in der Hand.

  • Bestandteil von Signalmolekülen wie cAMP

    Auf Podest aus apfelgrünen Bausteinen steht Statue eines Campingzelts

    Die letzte Statue ist die eines Camping-Zelts (cAMP).

  • ...

Expertenwissen

  • Untypische Phosphorylierung am 1. C-Atom und nicht am 5. C-Atom

    Erster Zuckerwürfel in der Reihe hält brennende Doppel-Pfirsiche

    Diese Phosphorylierung ist untypisch, da normalerweise nur am 5. C-Atom phosphoryliert wird, nicht am 1. C-Atom, wie in diesem Fall. Die Zuckerwürfelgruppe hat den Doppel-Pfirsich endlich erreicht und steht zufrieden neben der ATP-Statue. Der Erste in der Reihe der Zuckerwürfel hält die beiden brennenden Doppel-Pfirsiche in der Hand (Phosphorylierung an C1).

  • N-glykosidische Bindung zwischen Base und erstem Kohlenstoffatom

    Glücksklee zwischen Pyramide/Püree und Zuckerwürfel

    Die Base ist über eine N-glykosidische Bindung an das erste Kohlenstoff-Atom (C1-Atom) gebunden. Die Zucker stehen auf den Pyramiden/Pürees (Bindung zwischen Base und erstem Kohlenstoffatom), dazwischen klemmt jeweils ein Glücksklee (N-Glück-osidisch).

  • Energiearme Esterbindung zwischen Zucker und Phosphatrest

    Nester um die von Zuckerwürfeln gepflückten Pfirsiche

    Zwischen Zucker und Phosphat-Rest besteht eine Esterbindung. Zur Wiederholung: Eine Esterbindung wird aus einer Alkohol-Gruppe und einer Säuregruppe gebildet. Sie ist energiearm. In den Pfirsichbäumen kann man um die Pfirsiche, die von den Zuckerwürfeln gepflückt werden, kleine Nester (N-Esterbindung zwischen Zucker und Pfirsich) erkennen.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.