Systemischer Lupus Erythematodes lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Lupus 2: ACR/EULAR-Kriterien


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Systemischer Lupus Erythematodes lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Lupus 2: ACR/EULAR-Kriterien

Inhaltliche Einleitung
Der systemische Lupus erythematodes (SLE) ist ein wahres Chamäleon: Diese Erkrankung kann nahezu jeden Teil unseres Körpers betreffen. Beim “Lupus” handelt es sich um eine Autoimmunerkrankung. Das Tragische ist, dass Autoantikörper gebildet werden, die sich gegen Bestandteile richten, die in jeder Körperzelle zahlreich vorkommen. Damit ist jede Körperzelle ein potenzielles Angriffsziel. Durch die Komplexbildung dieser autoreaktiven Antikörpern mit ihren Zielstrukturen, den körpereigenen Antigenen, kommt es zu einer überschießenden Entzündungsreaktion. Extrem hohe Spiegel dieser zirkulierenden Immunkomplexe sind typisch für den SLE. Unsere Merkbilder zum Lupus vermitteln dir den Pathomechanismus, die typischen diagnostischen Kriterien sowie die Therapieprinzipien.

Basiswissen

  • ACR/EULAR-Kriterien: DSL → Punkte für dermatologische, systemische und laborchemische Befunde

    Strenge Acker-Eule: Spioniert über DSL-Kabel

    Für die einzelnen Kriterien werden verschiedene Punktwerte verteilt und daraus eine Summe errechnet. Ein weiteres Klassifikationssystem sind die SLICC-Kriterien. Sie werden oft parallel angewandt.

  • (D) Dermatologische Kriterien

    D-Abschnitt

  • (S) Systemische Kriterien

    S-Abschnitt

  • (L) Laborchemische Kriterien

    L-Abschnitt mit Labor

  • Pro Hauptsäule zählt NUR Kriterium mit höchstem Punktwert

    Pokal für Arbeiter auf Acker-Abschnitt mit dem höchsten Punktwert

    Liegen mehrere Symptome / Befunde pro Hauptsäule vor, zählt NUR das Kriterium mit dem höchsten Punktwert aus dieser Säule.

  • ...

Expertenwissen

  • Raynaud-Phänomen mit typischer Trikolore

    Trikolore-Flagge

    Das Raynaud-Phänomen betrifft laut UpToDate.com 50% der Patienten mit SLE.

  • Diskoides Erythem: rot, klar abgegrenzt, schuppend

    Mit Discokugel: rotes Schuppentier verliert Schuppen

    Beschränkt sich der Lupus in dieser Form auf die Haut, spricht man vom Diskoiden Lupus erythematodes (DLE). Der diskoide Lupus erythematodes ist eine Unterform des kutanen Lupus erythematodes (CLE).

  • CDLE: Tapeziernagelphänomen, Berührungsempfindlichkeit und narbige Abheilung

    Bei Discokugel mit Kronen: Tapeziernagel, Berührungssensor und Narbe

    Beschränkt sich der Lupus als diskoides Erythem auf die – vor allem lichtexponierte – Haut, spricht man vom (chronischen) diskoiden Lupus erythematodes (DLE bzw. CDLE;). Drei Schlagworte beim CDLE sind: Erstens das Tapeziernagelphänomen (Tapeziernagel); zweitens eine Berührungsempfindlichkeit (Berührungssensor), die sich zentrifugal ausbreitet; drittens eine Narbige Abheilung (Narbe des Schuppentiers).

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.


Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.