Nervus Fazialis lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

HN 07 – N. facialis


  • Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
    Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

    Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

    Hast Du bereits einen Zugang?
    Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

    Image

    Hier eine Vorschau,
    wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

    Nervus Fazialis lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

    HN 07 - N. facialis

    Inhaltliche Einleitung
    Der siebte Hirnnerv (VII) setzt sich aus dem N. facialis und dem N. intermedius zusammen. Der N. facialis innerviert die mimische Muskulatur, Teile der Mundbodenmuskulatur und den M. stapedius. Der N. intermedius hingegen übermittelt die Geschmackswahrnehmung der vorderen ⅔ der Zunge und innerviert außerdem die Tränen- und Speicheldrüsen.

    Basiswissen

    • N. facialis (7. Hirnnerv)

      Fratzen-Männlein ("N. fratzialis"), Zwergenmütze (7. HN)

      Der N. facialis (lat. facies "Gesicht") wird auch Gesichtsnerv genannt, weil er dessen Muskulatur innerviert.

    • Auch N. intermediofacialis

      Indischer Medicus (N. intermedius)

      Der N. facialis besteht aus dem N. intermedius und dem N. facialis. "Intermedius", da er zwischen dem VII. und VIII. Hirnnerven liegt. Die Fasern des N. intermedius sind mit den Ncll. tractus solitarii und salivatorius superior verbunden.

    • Entwicklung aus dem 2. Schlundbogen

      Start sind zwei Bögen

      Der HN. VII innerviert deshalb die Muskeln desselben Schlundbogens. Das sind die mimische Muskulatur, der hintere Bauch des M. digastricus, der M. stylohyoideus (Mundbodenmuskeln) und der M. stapedius.

    • Ncl. n. facialis: Mundbodenmuskulatur, Mimik, M. stapedius

      Vater des Fratzen-Männleins: hält sich den Mundboden (-Muskulatur), Maske (Mimik), Stab am Ohr (M. stapedius)

      Der Ncl. n. facialis (speziell-viszeroefferent) erhält für die Mimik sowohl willkürlich-motorische als auch emotional-motorische Signale aus dem ZNS.

    • Ncl. salivatorius superior (in Pons): Speichel- und Tränendrüsen

      Papst Salvatore der Oberste mit Brücke (Pons) und Weihwasser (Speichel) weint (Tränendrüsen)

      Der Ncl. salivatorius superior (allgemein viszeroefferent) innerviert die Gll. lacrimalis, submandibularis und sublingualis. Außerdem kleine Drüsen der Nasenschleimhaut, des Gaumens und des Zungenrückens. Seine Fasern verlassen das ZNS via N. intermedius (er unterstützt den indischen Medicus).

    • ...

    Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

    werde Teil der Lernrevolution.

    Neu

    Die 10 neuesten Meditricks:

    Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.