Beta-2-Sympathomimetika lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Beta-2-Sympathomimetika


Diese Inhalte sind den Nutzenden von Meditricks vorbehalten.
Hier kannst Du einen Zugang erwerben.

Du bist neu hier? Informiere Dich über Meditricks.

Hast Du bereits einen Zugang?
Melde Dich bitte unter 'Profil' an.

Image

Hier eine Vorschau,
wie wir dieses Thema behandeln und wie unsere Eselsbrücken aussehen:

Beta-2-Sympathomimetika lernen mit den Eselsbrücken von Meditricks.de

Beta-2-Sympathomimetika

Inhaltliche Einleitung
𝛃-Sympathomimetika sind unabdinglich in der Pulmonologie als Bronchospasmolytikum – bei Asthma bronchiale und (akut exazerbierter) COPD. Sie dienen in der Geburtshilfe als Tokolytikum (bei zu früh einsetzenden Wehen). 𝛃-Sympathomimetika wirken agonistisch an beta-Rezeptoren, d.h. sie imitieren die Wirkung des Sympathikus. β2-Sympathomimetika im Speziellen wirken auf die beta2-Rezeptoren (wobei es immer auch zur Teil-Wirkung am beta1 Rezeptor kommt und damit zu entsprechenden Nebenwirkungen: Blutdrucksteigerung, Arrhythmien etc.). beta2-Rezeptoren befinden sich v.a. an der glatten Muskulatur und bewirken eine Erschlaffung der Muskelzellen. Damit kommt es zur Erweiterung der Bronchien, Dilatation der peripheren Gefäßmuskulatur, Erschlaffung der Harnblase und Uterusmuskulatur usw… Der sympathische Teil des vegetativen Nervensystems vermittelt seine Wirkung über Adrenerge Rezeptoren (= Adrenozeptoren). Das sind jene Rezeptoren, die durch Adrenalin und Noradrenalin erregt werden. Diese gehören zu den Typ-3-Rezeptoren: das bedeutet, dass sie ihr Signal G-Protein-vermittelt weiterleiten.

Basiswissen

  • Beta-2-(β2)-Sympathomimetika

    Beter-/Gebets-Zweig-Träger mit sympathischen Kosmetika

    β2-Sympathomimetika stimulieren β2-Rezeptoren, hierdurch relaxieren sie die glatte Muskulatur. Dreiste glatte Muskelzellen (gMZ) engen den Bronchial-Baum-Wald ein: kaum ein Stoß Frischluft passt hindurch, diverse Äste sind schon zu Bruch gegangen (Asthma bronchiale). Die glatten Muskelzellen drohen, der Menschheit noch ein weiteres Kind zu bescheren. Nun tritt eine friedliche Gemeinschaft an, um für das Wohl der Menschheit zu beten: Die Beter-Zweig-Träger (β2-Sympathomimetika), die auch Gebets-Zweig-Träger genannt werden. Den Gebets-Zweig trägt die Nonne, sie hat sympathische Kosmetika dabei (β2-Sympathomimetika).

  • β2-Sympathomimetika: Einsatz bei Asthma/COPD

    Weg frei im Bronchial-Wald, COPD

    β2-Sympathomimetika stimulieren β2-Rezeptoren, hierdurch relaxieren sie die glatte Muskulatur. Dies erweitert die Bronchien – sie werden zur Therapie von Asthma bronchiale eingesetzt sowie bei COPD. Durch die Gebete beschwichtigt geben die glatten Muskelzellen ihren Widerstand auf (Relaxation der gMZ). Der Wald darf wieder freier atmen (Bronchiospasmolyse bei Asthma bronchiale, man bekommt besser Luft). Auch der Zoll-eintreibende Cop aus dem Coburger Police Departement (COPD) will nun netter sein und gibt den Weg frei (Bronchospasmolye bei COPD).

  • β2-Sympathomimetika: Einsatz zur Tokolyse – Erschlaffung der Uterusmuskulatur

    Tock-Tock-Baby verbleibt durch Gebete im Uteruspflänzlein

    Durch die β2-vermittelte Relaxation der glatten Muskulatur entspannen ß2-Mimetika die Uterusmuskulatur. Dies nutzt man u.a. zur Tokolyse, sprich um vorzeitige Wehen zu hemmen (tokos, gr. Geburt; lyein, gr. lösen). Eine glatte Muskelzelle wollte der Menschheit ein weiteres Baby bescheren; die glatten Muskelzellen sehen durch die Gebete beschwichtigt nun aber doch ein, dass der Planet Erde eh schon überbevölkert ist und behalten das Baby dann doch noch etwas länger im Uteruspflänzlein. Das Baby schlummert weiterhin friedlich darin.

  • β2-Sympathomimetika stimulieren β2-Rezeptoren (G-Protein-gekoppelt)

    Gebets-Zweig-Träger stimulieren (Globus-Zepter) die glatten Muskelzellen

    β2-Rezeptoren sind G-Protein-gekoppelte Rezeptoren, deren Stimulation intrazellulär zu einem Anstieg von zyklischem AMP (cAMP) führt. Über Phosphorylierungsreaktionen kommt es in der Folge zur Erschlaffung der glatten Muskulatur. Der Wirkungseintritt erfolgt innerhalb von Minuten. Die glatten Muskelzellen besitzen Globus-Zepter – sie greifen die G- (wie Globus) Protein-gekoppelten Rezeptoren der gMZ auf. Da steigt die Muskelzelle erstmal auf einen Campingstuhl (Anstieg von cAMP), auf dem turnen auch ein paar Pfirsiche (Phosphorylierungsreaktion). Tja, und jetzt erschlaffen die gMZ durch das Gebet der Gebets-Zweig-Träger (gMZ relaxiert durch b2SM).

  • β2-Sympathomimetika führen zu einer Erschlaffung der Bronchialmuskulatur

    Gebets-Zweig-Träger führen zum Erschlaffen der gMZ vor dem Bronchialwald

    β2-Sympathomimetika führen zu einer Erweiterung der Atemwege (Bronchodilatation). Außerdem erhöhen sie die Wasser- und Schleimsekretion und verbessern die mukoziliäre Clearance. Betört und entspannt durch die Gebete geben die glatten Muskelzellen den Weg durch den Bronchialwald frei – was die Erschlaffung der Bronchialmuskulatur aufgreift, sowie die damit offeneren Atemwege. Der Bronchial-Baum kann wieder atmen.

  • ...

Expertenwissen

  • Schwangerschaft und Geburt: Salbutamol erste Wahl

    Salbei-Butter Gebets-Zweig-Trägerin ist schwanger, goldene Babyflasche

    Die Salbei-Butter Gebets-Zweig-Trägerin ist schwanger: Laut Embryotox ist Salbutamol Mittel der ersten Wahl unter den kurzwirksamen inhalativen β2-Sympathomimetika zur Behandlung des Asthma bronchiale in der Schwangerschaft. Man beachte: Unbehandeltes Asthma bronchiale stellt selbst einen Risikofaktor für eine Schwangerschaft dar.

  • Terbutalin

    Teer-Butter

    Ein weiterer Vertreter der SABA ist Terbutalin: hier die Teer-Butter.

  • Wirkdauer: SABAs haben eine durchschnittliche Wirkdauer von 4-6 Stunden

    Gebetsdauer: Stuhl mit Würfel

    Gebets-Zweig-Trägerin sitzt auf einem Stuhl (Zahlformsystem 4), für die Wirkdauer von 4-6 Stunden.

  • ...

Beginne das Lernen mit unseren Eselsbrücken,

werde Teil der Lernrevolution.

Neu

Die 10 neuesten Meditricks:

Gereift unter der Sonne Freiburgs.    Meditricks können süchtig machen. Wir übernehmen keine Haftung für nicht mehr löschbare Erinnerungen.